Symbolbild: © 500cx - Fotolia.com

Hagen-Höing. Die Polizei rückte am Dienstagabend (8. Dezember) gegen 20.45 Uhr mit mehreren Fahrzeugen zu einem Einsatz in die Flüchtlingsunterkunft an der Berghofstraße aus. Dort sei es zu Streitigkeiten unter mehreren Flüchtlingen gekommen, hieß es bei der Alarmierung. Als die Streifenwagen eintrafen, stießen die Polizisten auf eine zunächst sehr aufgeheizte Stimmung. Letztendlich aber stellte sich heraus, so die Schilderung im Polizeibericht, dass ein 19-jähriger Bewohner stark angetrunken in die Unterkunft zurückgekehrt war und dann einen 25-jährigen Flüchtling beschuldigt hatte, einen Schuh geklaut zu haben. Die Anschuldigung, so die Polizei, habe sich jedoch nicht bestätigt. Trotzdem: Der angebliche Schuhdieb wurde vorsorglich einer anderen Unterkunft zugeführt. Und weil der angetrunkene Bewohner sich nicht beruhigte, nahm die Polizei ihn in Gewahrsam. Nachdem der 19-Jährige seinen Rausch ausgeschlafen hatte, durfte er am Mittwoch wieder den Heimweg antreten.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here