Symbolbild: © 500cx - Fotolia.com

Lüdenscheid/Nachrodt-Wiblingwerde. (ots) Die Polizei sucht Zeugen für ein illegales Autorennen, das sich die Fahrer eines VW Golf und eines Ford Focus am 2. April zwischen Lüdenscheid und Wiblingwerde geliefert haben. Insbesondere sucht die Polizei den Fahrer eines VW Passat, der durch dieses Rennen beinahe in einen Unfall verwickelt wurde.

Bei ihren Ermittlungen stützt sich die Polizei auf von Zeugen, die auf der L 692 in Richtung Wiblingwerde unterwegs waren. In Höhe des Abzweiges Sonnenscheid habe ein vor ihnen fahrendes Fahrzeug bis zum Stillstand abgebremst, die Warnblinkanlage eingeschaltet und sei mittig der Fahrbahn stehengeblieben. Zwei Pkw, die unmittelbar vor dem Vorausfahrenden unterwegs waren, hätten sich daraufhin ein illegales Rennen in Richtung Wiblingwerde geliefert. Einer der Pkw soll dabei im Gegenverkehr gefahren sein. Kurz vor dem Abzweig Großendrescheid sei den „Rennfahrern“ ein VW Passat entgegengekommen. Es sei beinahe zu einer Kollision gekommen, die nur knapp vermieden wurde.

Im Zuge der Fahndung trafen Polizeibeamte beide mutmaßlichen Rennfahrer an. Dabei handelte es sich um einen 22-jährigen Lüdenscheider in einem VW Golf sowie einen 23-jährigen Nachrodt-Wiblingwerder in einem Ford Focus. Die Polizisten leiteten ein Ermittlungsverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs ein.

Bislang konnte der Fahrer des VW Passat nicht ermittelt werden. Diese sowie weitere mögliche Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich mit der Polizei Lüdenscheid unter 02351/9099-7201 oder 9099-0 in Verbindung zu setzen.

 

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here