Ein Foto, das die Polizei von dem frisch erworbenen Wagen machte: Die Unzulänglichkeiten sind deutlich zu sehen. (Foto: Polizei)

Hagen. „Einen denkbar schlechten Einstieg in seine Geschäftsidee hatte am Dienstag ein 42-jähriger Unternehmensgründer aus Schwerte.“ Das schreibt die Polizei in ihrem Presseportal, denn:

„Am Dienstag führte die Hagener Polizei Verkehrskontrollen auf der Dortmunder Straße durch. Gegen 12.40 Uhr hielten die Beamten einen VW LT an. Das Fahrzeug wies erhebliche Mängel auf. Unter anderem war die Windschutzscheibe gerissen. Außerdem fehlte der Außenspiegel auf der Fahrerseite. Der 42-jährige Beifahrer gab an, den VW LT erworben zu haben, um damit ein Transportunternehmen zu gründen. Die Polizisten untersagten dem ,Unternehmer‘ und dem 31-jährigen Fahrer die Weiterfahrt und ließen das Fahrzeug abschleppen.“

Beide erwartet nun eine Ordnungswidrigkeitenanzeige.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here