Foto: Polizei

Werdohl (ots) – Am Dienstag wurde durch Kriminalbeamte ein Wohnhaus in Werdohl durchsucht. Nach zuvor angestellten Ermittlungen hatte das zuständige Amtsgericht einen Durchsuchungsbeschluss erlassen. Der Verdacht bestand, dass ein 35-jähriger Werdohler eine Cannabisplantage betreibt.

Die Beamten sollten nicht enttäuscht werden. Bei der anschließenden Durchsuchung fanden sie besagte Plantage mit 256 erntefähigen Marihuana-Pflanzen vor. In einem weiteren Raum fand man das Equipment der professionell aufgebauten Plantage. Pflanzen und sämtliche Utensilien wurden sichergestellt. Der einschlägig vorbestrafte Betreiber wurde vorläufig festgenommen und dem Haftrichter vorgeführt. Dieser erließ einen Haftbefehl. Der illegale Anbau von Cannabis ist nach dem Betäubungsmittelgesetz ein Verbrechenstatbestand. Die Strafandrohung beträgt mindestens ein Jahr Freiheitsstrafe.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here