Lüdenscheid. Die Polizei hat am Sonntag an der Werdohler Landstraße einen Mann festgenommen, weil er einem aufmerksamen Beamten durch eine Cannabisblüte an der Jogginghose aufgefallen war. Er war von den Polizisten angesprochen worden, die sich wegen eines Einbruchs in eine Gartenlaube an der Werdohler Straße aufhielten. Der Mann war aus einer Gartenlaube gekommen, die an den Tatort grenzt.

Alter Bekannter

Die Polizei schöpfte Verdacht und kontrollierte das Gartenhaus des Mannes. Wenig später wurden in der Bude 6,3 Kilogramm Marihuana, verpackt in Fässern und Brandschutztüten sichergestellt. Es handelt sich um einen alten Bekannten der Polizei, der hier eher zufällig an seinem Betäubungsmittelbunker angetroffen wurde. In der Laube wurden weitere acht große leere Brandschutttüten aufgefunden, die den Umfang seines Betäubungsmittelhandels dokumentieren. Dumm gelaufen: Jetzt erwartet ihn eine Anzeige wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here