Im Keller des Hauses an der Breslauer Straße entdeckten die Beamten verschiedenste Chemikalien sowie zahlreiches Zubehör wie zum Beispiel Glaskolben.

Meinerzhagen. Die Polizei hat an der Breslauer Straße in Meinerzhagen eine Drogenküche entdeckt. Als Eigentümer wurde ein 42-jähriger Meinerzhagener ermittelt. Er ist nach Polizeiangeben bereits wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz polizeilich in Erscheinung getreten.

Den entscheidenden Tipp erhielten die Ermittler durch Hinweise eines Zeugen. Er hatte im Kellerraum des Wohnhauses an der Breslauer Straße eine verdächtige Flüssigkeit entdeckt.

Die anrückenden Beamten stellten im Keller verschiedenste Chemikalien sowie zahlreiches Zubehör wie zum Beispiel Glaskolben fest. Noch vor Ort wurde eine der Flüssigkeiten mit einem Drogenvortest überprüft. Es stellte sich heraus, dass es sich hierbei um Amphetamin handelte.

Zwei Tütchen Amphetamin und Chemikalien

Auch die Wohnung des Mannes wurde durchsucht. Hier fanden die Beamten zwei Tütchen Amphetamin sowie BTM-typische Utensilien (Feinwaage, Verpackungsmaterial) aufgefunden.

Sämtliche Betäubungsmittel, Chemikalien und Utensilien wurden sichergestellt. Wie sich bei den späteren Ermittlungen herausstellte, handelt es sich bei den aufgefunden Chemikalien um Stoffe, die zu einer Amphetaminsynthese genutzt werden.

Die Ermittlungen dauern an.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here