Pokéman-Go grassiert auch in Hagen. Am Mittwoch riefen Pokémon-Go-Jäger die Polizei auf den Plan. Foto: pixabay.com

Hagen. (ots) Die Hagener Polizei vermeldet ihren ersten Pokémon-Go-Einsatz. Wie sich mitteilt, riefen Anwohner der Innenstadt am Mittwochabend gegen 22 Uhr die Polizei zu Hilfe, da sie sich durch eine größere Gruppe Pokémon-Jäger gestört fühlten. Die Leitstelle schickte einen Streifenwagen und nach einem kurzen Gespräch zeigten die Spieler Verständnis und verschoben die ihre Jagd auf den nächsten Tag.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here