Die "KleinstadtChaoten" spielen am 2. Dezember im AJZ. Foto: KleinstadtChaoten

Lüdenscheid. Eigentlich sollte der Auftritt eine einmalige Sache sein. Weil das Reunion-Konzert im Vorjahr aber nicht nur ein großer Spaß, sondern auch ein Erfolg gewesen sei, legen sie jetzt ein weiteres nach: Die „KleinstadtChaoten“ treten am Samstag, 2. Dezember, erneut im AJZ Lüdenscheid auf und teilen sich die Bühne mit ehemaligen musikalischen Weggefährten.

Von Anfang 2003 bis Ende Dezember 2008 gab es die „Chaoten“, zeitweise die einzige Punkband in Lüdenscheid und der näheren Umgebung. Rund 70 Konzerte spielte die vierköpfige Band in dieser Zeit in ganz NRW, nahm in Eigenregie drei Alben und im Studio eine Vier-Track-EP auf. Im Sommer 2016 entstand dann die Idee, noch einmal mit den Liedern von damals auf die Bühne zu gehen.

„Wir hatten schon im letzten Jahr bei den Proben unglaublich Spaß. Das war wie eine Zeitreise mit Klassenfahrt-Feeling“, sagt „Chaoten“-Gitarrist Jens Prillwitz. Ein Gefühl, das auch beim Auftritt im Dezember angehalten habe: „Es waren jede Menge Leute von früher dabei, die die Lieder sogar noch kannten. Das war ein Superabend.“ Das wollen die „KleinstadtChaoten“ am kommenden Samstag wiederholen – und haben den Abend unter das Motto „Pogo-Nostalgie #2“ gestellt.

Diesmal wird auch „Boy In April“ um Tim Masson (Drums) und Christian Janz (Gitarre), die auch das Label „Midsummer Records“ betreiben, mit von der Partei sein. Im Vorjahr hatten die Grunge-Rocker aus Halver, um die Jahrtausendwende eine der beliebtesten Bands in der Umgebung, ihre Reunion-Show mit den „Chaoten“ kurzfristig absagen müssen.

Dritte Band im Bunde: „180 Grad“ aus Iserlohn. Die Iserlohner sind seit 2003 aktiv, setzen auf schnellen, hymnenhaften Streetrock und sind nach zahlreichen Auftritten in Lüdenscheid bestens bekannt in der hiesigen alternativen Musikszene.

Der Eintritt kostet 5 Euro und geht komplett an das AJZ Lüdenscheid. Einlass ist ab 19.30 Uhr, mit live-Musik geht´s gegen 20.30 Uhr los.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here