Märkischer Kreis. Beleidigungen im Straßenverkehr sind kein Kavaliersdelikt, sondern eine echte Straftat. Beleidigende Gesten wie den Vogel oder den Mittelfinger zeigen, können das Portemonnaie schnell um einiges erleichtern. Die Bußgelder variieren. Die Strafe wird nach Tagessätzen bemessen, die sich am Einkommen orientieren. Kommt es zu einer Verurteilung, werden für eine Beleidigung 10 bis 30 Tagessätze verhängt.



Anzeige | Eigene Anzeige schalten



Stinkefinger besonders teuer

Mit dem Finger an die Schläfe tippen, um jemanden den Vogel zu zeigen, kann 20-30 Tagessätze kosten. Bei einem angenommenen monatlichen Nettoeinkommen von 1.500 Euro wären also 1000 bis 1500 Euro fällig.

Die ausgestreckte Zunge ist mit durchschnittlich 150 Euro eher günstig. Der seit der Fußball-WM 94 von Steffen Effenberg gezeigte legendäre Stinkefinger kann sogar bis zu 4000 Euro kosten. Der Mittelfinger ist auch dann eine Beleidigung, wenn Sie ihn einer Überwachungskamera zeigen. Das kann bis zu 40 Tagessätze kosten.

Für die Scheibenwischergeste (vor dem Gesicht mit der Hand wedeln) kann man als Autofahrer mit 350 Euro bis 1000 Euro rechnen. Richtig teuer wird es, wenn Sie einen Polizisten beleidigen. Einem Polizisten den Mittelfinger zeigen kann bis zu 4000 Euro kosten, die Zunge rausstrecken um die 300 Euro. Sich mit der Hand an die Stirn schlagen, sich die Hand vor die Augen halten oder den Kopf angewidert wegdrehen sind Gesten, die in der Urteilspraxis bislang nicht als beleidigend bewertet wurden.

Pöbeln und rasen sollten Autofahrer also unterlassen. Pöbelkontrollen wurden bisher noch nicht eingeführt. Allerdings setzt die Polizei ihre routinemäßigen Geschwindigkeitskontrollen fort. Gemessen wird wie folgt:

Montag, 5. Mai: Letmathe (Oestrich), Iserlohn (Dröschede), Lüdenscheid (B 54), Herscheid (Zentrum) und Werdohl (L 655).

Dienstag, 6. Mai: Iserlohn (Kesbern), Altena (Evingsen), Hemer (Stadtgebiet), Menden (Halingen), Schalksmühle (Zentrum), Halver (L 528) und Lüdenscheid (Zentrum).

Mittwoch, 7. Mai: Menden (Lendringsen), Letmathe (Innenstadt), Iserlohn (Drüpplingsen), Iserlohn (Iserlohner Heide), Meinerzhagen (L 306), Kierspe (Zentrum) und Plettenberg (Zentrum).

Donnerstag, 8. Mai: Altena (Innenstadt), Menden (Innenstadt), Neuenrade (Innenstadt), Hemer (Bredenbruch), Herscheid (L 561), Werdohl (Zentrum) und Lüdenscheid (B 229).

Freitag, 9. Mai: Letmathe (Innenstadt), Iserlohn (Innenstadt), Balve (Hönnetal), Iserlohn (Stadtgebiet), Plettenberg (B 236) und Lüdenscheid (Zentrum).

Samstag, 10. Mai: Hemer (Innenstadt), Iserlohn (Innenstadt), Kierspe (Zentrum) und Meinerzhagen (Zentrum).

Sonntag, 11. Mai: keine Messstellen geplant.

Montag, 12. Mai: Hemer (Innenstadt), Iserlohn (Iserlohner Heide), Letmathe (Innenstadt) und Menden (Lendringsen).

Der Märkische Kreis richtet weitere Kontrollstellen ein.

5. Mai: Menden

  • Zentrum
  • Bösperde
  • B 7
  • Platte Heide

6. Mai: Nachrodt-Wiblingwerde

  • Nachrodt
  • B 236
  • Zentrum
  • Wiblingwerde


7. Mai:
 Schalksmühle

  • K 36
  • Dahlerbrück
  • Zentrum
  • Waldesruh

8. Mai: Hemer

  • L 683
  • Zentrum
  • L 682

9. Mai: Werdohl

  • L 655
  • B 236
  • Zentrum

5. Mai: Plettenberg

  • Holthausen
  • K 5
  • Zentrum
  • B 236
  • Lettmecke

6. Mai: Kierspe

  • Zentrum
  • B 237


7. Mai:
Meinerzhagen

  • L 694
  • L 323
  • K 7
  • Zentrum

8. Mai: Lüdenscheid

  • Buckesfeld
  • Kalve
  • Hellersen
  • L 530
  • B 229
  • Dickenberg

9. Mai: Halver

  • Zentrum
  • L 528
  • Oberbrügge

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here