Hagen. Ungewöhnliche Geräusche und deutliche Alkoholausdünstungen – heute Nacht (Mittwoch, 7. September, 4.40 Uhr) erfuhr eine Anwohnerin der Hochstraße einen bösen Schreck: Neben ihrem Bett stand ein Einbrecher; aus dem Nebenzimmer hörte sie eine zweite Person. Durch ihr Aufwachen verjagte die Frau die Einbrecher. Die beiden Männer flüchteten durch ein offen stehendes Fenster; die 59-Jährige alarmierte die Polizei.

Wie die Polizeibehörde in ihrem Presseportal berichtete, konnten die eingesetzten Beamten in der Nähe des Tatortes auf der Frankfurter Straße zwei Männer antreffen, von denen der ältere so aussah, wie die 59-Jährigen den Einbrecher in ihrem Schlafzimmer beschrieben hatte.

Bei ihm stellten die Polizisten einen Alkoholwert von einem Promille fest. Die 18 und 24 Jahre alten Verdächtigen sind schon wiederholt durch Eigentumsdelikte und Einbrüche in Erscheinung getreten. Beide wurden vorläufig festgenommen und in das Polizeigewahrsam eingeliefert. Die Kripo hat die Ermittlungen übernommen.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here