Foto: Bernhard Schlütter

Plettenberg. Die Plettenberger Ausbildungsbörse erfreut sich bei ihrer 11. Auflage ungebrochener Beliebtheit bei Unternehmen aus der Vier-Täler-Stadt und der Umgebung. Über 50 Industriebetriebe, Händler, Handwerksunternehmen, Verbände und Institutionen präsentierten sich und ihre Ausbildungsmöglichkeiten am Freitag, 9. Juni, in der Schützenhalle im Wieden.

Die Schülerinnen und Schüler aus den Jahrgangsstufen 8 bis 10 der weiterführenden Schulen und Berufskollegs durchstreiften am Vormittag die Gänge zwischen den Informationsständen. Viele Unternehmen lockten die Jugendlichen mit Spielen und Aktionen zu ihren Ständen. Etliche Schüler/innen steuerten aber auch gezielt Stände von Firmen an, über die sich vorher informiert hatten, oder erkundigten sich, ob ihr persönlicher Berufswunsch erfüllt werden kann.

Für Plettenberg typisch ist, dass die Mehrzahl der teilnehmenden Unternehmen aus der metallverarbeitenden Branche stammen. Aber auch Dienstleister aus dem Gesundheitsbereich, Versicherungen, Gastronomie u.a. stellten sich vor, suchen sie doch ebenfalls laufend Fachkräftenachwuchs. Einige Unternehmen haben sogar noch freie Ausbildungsplätze für dieses Jahr zu vergeben.

Einen guten Überblick über Berufsfelder in Plettenberg und Umgebung gibt die vom Stadtmarketingverein herausgegebene Ausbildungsbroschüre (Download als PDF) auch über den Tag der Ausbildungsbörse hinaus. Darin finden sich neben nützlichen Tipps zur Berufswahl und Bewerbung auch Kurzporträts der auf der Ausbildungsbörse vertretenen Ausbildungsbetriebe.

Impressionen von der 11. Ausbildungsbörse

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here