Start Kurz notiert im Lennetal Plettenberg: Schmorbrand im Serverschrank

Plettenberg: Schmorbrand im Serverschrank

0

Plettenberg. Am heutigen Freitag (10. März) gegen 13.30 Uhr wurde die Plettenberger Feuerwehr mit dem Stichwort „Kontrolle nach gelöschtem Brand“ in einen Betrieb in der Industriestraße im Gewerbegebiet Köbbinghauser Hammer gerufen.

Bereits am frühen Morgen war es dort zu einer Überhitzung einer Platine im Serverschrank gekommen, welche aber durch Mitarbeiter des Betriebs eigenständig ausgebaut werden konnte. Kurz nach 13 Uhr wurde dann erneut Brandgeruch im Serverraum wahrgenommen; eine Rauchentwicklung war allerdings nicht erkennbar. Da sich der Brandgeruch mehr und mehr verstärkte, wurde schließlich die Feuerwehr hinzugerufen.

Die Einsatzkräfte setzten eine Wärmebildkamera ein, konnten aber zunächst keinen Brandherd im Serverschrank diagnostizieren. Auch die Kabelschächte in Zwischenboden und der Zwischendecke, sowie die im Raum installierte Klimaanlage wurden unter Mithilfe eines Betriebselektrikers aufgrund des starken Schmorgeruchs genauer untersucht. Erst bei einer erneuten Kontrolle des Serverschrankes mit Hilfe der Wärmebildkamera, wurde eine deutliche Erwärmung eines Netzwerkverteilers ersichtlich. Das Gerät wurde unmittelbar vom Stromnetz getrennt und ausgebaut.

„Es war wie das Suchen nach der Nadel im Heuhaufen, dank der sensiblen Wärmebildkamera konnte aber letztlich die Ursache gefunden werden“, sagte ein Sprecher der Feuerwehr. Der Serverraum wurde abschließend quergelüftet, bevor die Einsatzkräfte wieder einrücken konnten.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here