Plettenberg. Die Stadtverwaltung teilt mit, dass der Entwurf der Haushaltssatzung nebst Haushaltsplan und Anlagen für das Haushaltsjahr 2018 bis zum Ende des Beratungsverfahrens im Rat (voraussichtlich bis zum 12.12.2017) während der allgemeinen Öffnungszeiten im Rathaus der Stadt Plettenberg, Grünestraße 12, Zimmer 246/249/250 zur Einsichtnahme öffentlich ausliegt. Ebenso steht der Entwurf im Internet zur Verfügung. Einwendungen von Einwohnern oder Abgabepflichtigen gegen den Entwurf der Haushaltssatzung und ihren Anlagen sind innerhalb einer Frist von 14 Tagen nach Bekanntgabe im Amtsblatt des Märkischen Kreises bei der Stadt Plettenberg, Grünestraße 12, 58840 Plettenberg zu erheben. Über die Einwendungen beschließt der Rat der Stadt in öffentlicher Sitzung.

Zudem ruft die Stadtverwaltung zur Bürgerbeteiligung am Bürgerhaushalt auf. Die Finanzen der Stadt Plettenberg sind angespannt, da die Jahresergebnisse der Finanzplanung der Jahre 2018 bis einschließlich 2021 allesamt defizitär sind. Die Bürger dieser Stadt sollen in die Haushaltsplanung eingebunden werden. Das Projekt „Bürgerhaushalt“ wird in der Plettenberger Stadtverwaltung seit 2014 durchgeführt. Dabei haben interessierte Bürger Vorschläge u.a. zur Energieeinsparung und Grünflächenunterhaltung eingereicht. Alle Teilnehmer haben ein Präsent als Dankeschön erhalten. Dies soll auch in diesem Jahr so beibehalten werden. Vorschläge, die ein hohes Einsparpotential besitzen und vom Rat angenommen werden, werden mit einem Geldbetrag prämiert. Politik und Verwaltung sind sehr dankbar für Anregungen und Vorschläge, die von außen kommen.

Bürgerwissen gefragt

Ab sofort besteht für alle Bürger der Stadt Plettenberg die Möglichkeit, per Mail an buergerhaushalt@plettenberg.de oder per Brief an Stadt Plettenberg – FG Finanzen und Liegenschaften – Postfach 1560 und 1580, 58815 Plettenberg Vorschläge zum neuen Haushaltsplan einzureichen. Dies können Ideen sein, an welcher Stelle gespart werden kann oder Hinweise, welche Maßnahmen dringend von der Stadt umgesetzt werden sollten. Alle Einsender erhalten eine Eingangsbestätigung und gegen Ende des Jahres eine Mitteilung, ob und in welcher Form ihr Vorschlag umgesetzt werden kann. Daher ist es wichtig, dass alle Vorschläge mit der Adresse des Einsenders versehen sind.

Letzter Abgabetermin für Vorschläge zum Bürgerhaushalt 2018 ist der 29.11.2017. Diese Terminvorgabe ist notwendig, damit der Haupt- und Finanzausschuss in seiner nächsten Sitzung am 5.12.2017 über alle Vorschläge beraten kann. Politik und Verwaltung hoffen auf ein reges Interesse an dieser Form der Bürgerbeteiligung und darauf, dass zahlreiche Vorschläge eingehen.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here