Start Kurz notiert im Lennetal Plettenberg: Grundbesitzabgaben erst am 1. März fällig

Plettenberg: Grundbesitzabgaben erst am 1. März fällig

EDV-Umstellung führt zu Verzögerungen in der Abwicklung

0

Plettenberg. Die Stadtverwaltung Plettenberg informiert mit einer Pressemitteilung darüber, dass wegen einer EDV-Umstellung die Grundbesitzabgaben erst später fällig werden. Die Pressemitteilung:

Bereits vor vier Wochen hat die Stadt Plettenberg darüber informiert, dass es aufgrund einer umfangreichen Umstellung auf ein neues EDV-Programm zu Verzögerungen bei der Versendung der Jahressollstellungsbescheide 2017 kommen wird. Im Rahmen dieser Umstellung ist es zu zahlreichen Problemen der Datenübernahme aus dem Altverfahren gekommen, so dass zunächst mit Hochdruck daran gearbeitet werden musste, einen sauberen Datenbestand zu erlangen.

Die Bescheide aus den Bereichen Gewerbesteuer, Hundesteuer, Vergnügungssteuer, Mieten, Pachten und Erbbauzinsen konnten bereits erstellt und an die Pflichtigen verschickt werden.

Die Bescheide über Grundbesitzabgaben sowie Elternbeiträge sind für den Versand am 14.02. durch das Rechenzentrum Südwestfalen-IT vorgesehen.

Die erste Quartalsrate der Grundbesitzabgaben wird folglich nicht zum 15. Februar, sondern erst zum 01. März fällig, so dass den Grundstückseigentümern ausreichend Zeit zur Verfügung steht, ihre Bescheide eingehend zu prüfen und Zahlungen zu veranlassen, sofern der Stadt Plettenberg keine Abbuchungsermächtigung vorliegt.

Nach dem Versand der Jahressollstellungsbescheide kommt es jedes Jahr zu zahlreichen telefonischen Rückfragen. Die besagte Programmumstellung lässt erwarten, dass die Zahl der Anrufe die der Vorjahre bei weitem übersteigen wird.

Diese Tatsache, sowie personelle Ausfälle im Sachgebiet Steuern und Abgaben könnten zu langen Wartezeiten führen. Es wäre daher wünschenswert, Anfragen -sofern möglich- per Post, Fax oder E-Mail an die im Bescheid angegebenen Kontaktdaten zu schicken, so dass eine schnellstmögliche Abarbeitung des Schriftverkehrs erfolgen kann.

Das Sachgebiet Steuern und Abgaben der Stadtverwaltung bittet um Verständnis.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here