Eine Pizza im Backofen und ein vergessener Wohnungsschlüssel lösten den Feuerwehreinsatz aus. Foto: Pressestelle Feuerwehr Plettenberg

Plettenberg. (ots)  Den Abend hatte sich die Wohnungsinhaberin einer Dachgeschosswohnung in einem Mehrfamilienwohnhaus in der Grünestraße sicherlich anders vorgestellt. Hier die Story aus Sicht der Feuerwehr: Nachdem die Frau ihre Pizza in den Ofen geschoben hatte, verließ sie kurz die Wohnung. Bei der Rückkehr stellte diese fest, dass sie den Wohnungsschlüssel vergessen hatte. Zu diesem Zeitpunkt war die Pizza aber vermutlich schon verzehrbereit, denn wenig später schlugen bereits die Rauchmelder in der Wohnung an.

Nachdem auch Brandgeruch wahrnehmbar war, versuchte die Frau auch mit Hilfe der hinzugerufenen Nachbarn die Tür gewaltsam zu öffnen, was jedoch nicht gelang. Gegen 21.15 Uhr alarmierte die Feuerwehrleitstelle in Lüdenscheid die hauptberuflichen Kräfte der Feuer- und Rettungswache, sowie den ehrenamtlichen Löschzug 1 (Landemert und Stadtmitte) mit dem Stichwort „Zimmerbrand“.

Tür mit Gewalt geöffnet

Als die Feuerwehr eintraf, waren die Rauchmelder deutlich zu hören und es roch verbrannt. Nachdem ein sogenannter Rauchschutzvorhang, welcher den Austritt von Rauch aus der Wohnung in den Treppenraum verhindern soll, durch die Einsatzkräfte vor der Wohnungstür installiert wurde, verschaffte sich ein Trupp unter schwerem Atemschutz gewaltsam einen Zugang in die verrauchte Wohnung.

Die bereits total geschrumpfte und stark verbrannte Pizza wurde aus dem Ofen genommen und im Spülbecken mit Wasser abgelöscht. Anschließend wurde die Wohnung noch mit einem Hochleistungslüfter der Feuerwehr belüftet. Nach gut 20 Minuten konnten die Einsatzkräfte wieder in ihre Standorte einrücken und die Frau wieder in ihre Wohnung zurückkehren.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here