Otherside, die Pop-Rock Band der Music Store Musikschule, stellt für den Abend Sängerin und Frontfrau Sarah Redding, sowie Gitarrist Marco Zeisig ab.

Lüdenscheid. Der Verein KultStädte e. V. und das Kulturhaus Lüdenscheid bieten am 1. Juli ihr nächstes großes Event an. Dabei handelt es sich um ein Open-Air Festival im Unplugged-Stil, bei dem erneut viele bekannte Künstler der Lüdenscheider Musikszene ihre eigenen Songs präsentieren.

Das Songwriter-Festival kehrt nach der gelungen Premiere im Vorjahr zurück. Trotz wetterbedingtem Umzug ins Kulturhaus konnte die Veranstaltung 2016 die Erwartungen von Veranstaltern und Publikum gleichermaßen erfüllen. Dementsprechend hofft man auf eine ähnlich ausgelassene Stimmung und natürlich auf gutes Wetter.

Zwei Bühnen werden bespielt

Auf den zwei Bühnen, die im Rahmen der Veranstaltung abwechselnd bespielt werden, wird ein vielversprechendes Programm geboten werden. Dem Line-Up kann man in der Bergstadt (und darüber hinaus) bekannte Namen wie BREDDERMANN oder auch TLAKO entnehmen. Auch BINYO aka Robin Brunsmeier, der seinerseits das Music Fever Festival an der Heesfelder Mühle in Halver veranstaltet, wird einige seiner Songs zum Besten geben. Hinter dem Namen JINRUH verbirgt sich die neue Band des Rappers und Soul-Sängers Daniel Koroma, bereits bekannt von der letzten Heimathelden-Ausgabe im Dahlmann. OTHERSIDE, die Pop-Rock Band der Music Store Musikschule, stellt für den Abend Sängerin und Frontfrau Sarah Redding, sowie Gitarrist Marco Zeisig ab. Mit SONNABEND ist auch eine altbekannte Band aus dem Vorjahr dabei. Diesmal stellen die Musiker die ersten Songs ihres neuen Albums vor.

Klaus Sonnabend unterstützt Peter Panisch

Und zu guter allerletzt wird auch „World of Wordcraft“-Initiator und -Moderator Marian Heuser mit seinem Musik-Alter Ego PETER PANISCH auftreten. Unterstützt wird es von Klaus Sonnabend an der Gitarre, der den Abend auch moderieren wird. Alle Musiker spielen ausschließlich ihre eigenen, selbstgeschriebenen Songs. In Kurzinterviews werden Hintergründe und Bedeutungen geklärt.

Begleitender Video-Workshop

Zeitgleich zur Veranstaltung wird in Kooperation mit dem Multimedia-Unternehmen MEDIA 4 WEB ein begleitender Video-Workshop für Jugendliche unter dem Namen „Get the Clip“ angeboten. Hier sollen die Teilnehmer neben Aufnahmen und Mitschnitten am Festivalabend selbst Interviews mit den Künstlern/Veranstaltern führen und eine Dokumentation über die Organisation des Events erstellen. Unter professioneller Anleitung werden Interviews und Szenen konzipieren, die technischen Aspekte zur Erstellung von Videomaterial erlernt, sowie der Schnitt und die optische Gestaltung erarbeitet und umgesetzt. Anmelden zum Workshop kann man sich unter 02351 / 672204-0 oder per Mail an kontakt@kultstaedte.de

Kulturhaus als Alternative

Um 20 Uhr startet die Abendveranstaltung offiziell, Einlass ist bereits um 19:30 Uhr. Als Teil des Veranstaltungskonzepts darf jeder, der möchte, gerne seinen Picknick-Korb bepacken und zum Konzert mitnehmen. Sollte das Wetter erneut nicht mitspielen, findet der Event alternativ im Kulturhaus Lüdenscheid statt, was allerdings rechtzeitig auf allen Kanälen kommuniziert würde.

Vorverkaufstickets gibt es für einen Preis von 12 € (ermäßigt 8 €) an der Theaterkasse, in der Music Store Musikschule, bei der Soundbäckerei, im LN-Ticketshop und in Halver im Reisebüro Kattwinkel.

Zudem besteht die besondere Möglichkeit, ein Kombi-Ticket für 18 € (ermäßigt 12 €) zu erwerben, mit dem man sowohl Eintritt zu Picknick Im Park, als auch zum Music Fever am 5. August erhält. Weitere Informationen zur Veranstaltung findet man im Internet unter www.kultstaedte.de und bei Facebook unter www.facebook.com/kultstaedte. Gefördert wird die Veranstaltung vom Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes NRW und CREATE MUSIC.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here