Start bei Phoenix: (erste Reihe von links) Nora Dango, Mustafa Sahin, David Krüger; (zweite Reihe von links) Alexander Bruck, Erik Fischer, Nick Neumann. Ausbildungsleiter Peter Müller (hinten links) und Personalleiter Marc Fischbach.

Lüdenscheid. „Wir freuen uns, die sechs Auszubildenden bei Phoenix Feinbau begrüßen zu dürfen“, so Ausbildungsleiter Peter Müller, der die jungen Menschen, gemeinsam mit Personalleiter Marc Fischbach am 1. September in der Gustavstraße willkommen hieß.

Auch duale Studiengänge

Zum WerkzeugmechanikerIn lassen sich ausbilden: Alexander Bruck, Nora Dango Nick Neumann und Mustafa Sahin. Daniel Krüger startet eine Ausbildung zum Werkstoffprüfer und Erik Fischer wird Mechatroniker.

Bereits seit 1947 bildet der metallverarbeitende Betrieb mit Sitz in Lüdenscheid junge Menschen aus. Neben den Berufen Werkzeugmechaniker/in, Produktdesigner/in, Industriemechaniker/in, Elektroniker/in, Mechatroniker/in, Oberflächenbeschichter/in und Industriekaufmann/-frau bietet das Unternehmen auch Duale Studiengänge in Kunststofftechnik, Mechatronik und Maschinenbau an.

Zurzeit sind insgesamt 27 Auszubildende bei Phoenix Feinbau beschäftigt.

Die Phoenix Feinbau GmbH & Co. KG verfügt über mehr als 75 Jahre Know-how in der Metallverarbeitung. Mehr als 700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter fertigen metallische Stanz- und Stanzbiegeteile sowie Kunststoffteile zur Herstellung elektrotechnischer Komponenten und Produkte für die Phoenix Contact-Gruppe sowie für gruppenfremde Unternehmen. Die Produkte werden in der Elektro-, Elektronik- und Automobilzuliefererindustrie eingesetzt. Phoenix Feinbau ist Mitglied der Phoenix Contact-Gruppe, die weltweiter Marktführer für Komponenten, Systeme und Lösungen im Bereich der Elektrotechnik, Elektronik und Automation.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here