Meinerzhagen. (pmk). Für pflegebedürftige Menschen und ihre Angehörigen gibt es seit Jahresbeginn wichtige Verbesserungen. Darauf weist die Pflegeberatung des Märkischen Kreises hin. Das Gesetz stärkt insbesondere die häusliche Pflege. Eine der wichtigsten Änderungen: Die meisten Leistungsbeträge der Pflegeversicherung erhöhen sich pauschal um vier Prozent.

Welche Leistungen es genau gibt, darüber können sich Betroffene und Angehörige in der Sprechstunde der Pflegeberatung des Märkischen Kreises in Meinerzhagen informieren. Jeden ersten Freitag im Monat von 9:30 bis 11:30 Uhr steht Jens Trimpop für persönliche Gespräche im Bürgerzentrum „Mittendrin“, Prumbomweg 3, in Meinerzhagen, zur Verfügung. Die nächste Sprechstunde findet am 6. März statt.

Der Pflegeberater informiert zu allen Fragen, die in der Pflegesituation auftauchen. Die Beratung erfolgt für alle Bürgerinnen und Bürger im Märkischen Kreis kostenlos und anbieterunabhängig. Die Pflegeberaterinnen und Pflegeberater bieten auch Hausbesuche an. Für eine erste Kontaktaufnahme oder eine telefonische Beratung ist die Pflegeberatung des Märkischen Kreises unter Telefon 02352/966-7777 oder per E-Mail pflegeberatung@maerkischer-kreis.de
erreichbar. Weitere Informationen im Internet unter www.maerkischer-kreis.de.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here