Im Beisein von Vertretern des Fördervereins Naturschutz Märkischer Kreis pflanzte Petra Crone am Freitagnachmittag zwei Walnussbäumchen. Mit von der Partie: Nezahat Baradari, SPD-Bundestagskandidatin und Hund Fluse als neugieriger Vierbeiner. Foto: Wolfgang Teipel

Lüdenscheid. Hund Fluse schnuppert noch einmal am Pflanzloch. Die letzte Chance für den neugierigen Vierbeiner. Dann stemmt Petra Crone ein Walnussbäumchen in die Grube und schaufelt sie zu. Neben diesem Exemplar pflanze sie am Freitagnachmittag noch einen weiteren Walnussbaum auf dem Gelände der ehemaligen Panzerhallen am Fuß des Naturschutzgebietes Stilleking.



Anzeige | Eigene Anzeige schalten



Diesmal nicht der „Baum des Jahres“

Seit einigen Jahren bringt die SPD-Bundestagsabgeordnete hier den jeweiligen „Baum des Jahres“ in die Erde. Im vergangenen Jahr war es eine Winterlinde. Der Baum des Jahres erhielt am Freitag keine Chance. Es ist nämlich die Fichte. „Ich möchte die vorherrschende Monokultur in unserer Region nicht noch verstärken, sondern lieber zur Artenvielfalt in unseren Wäldern beitragen“, sagte Petra Crone.

Bei einem Treffen mit Vertretern des Fördervereins Naturschutz Märkischer Kreis sei schließlich die Wahl auf den Walnussbaum gefallen. Dass ein zweiter in unmittelbarer Nachbarschaft wachsen wird, ist keine Laune Crones, sondern ein Erfordernis der Natur. Ohne einen Kollegen in der Nähe tragen Walnussbäume keine Früchte.

Mitglied im FSC

Zum Wald hat Petra Crone übrigens schon seit längerem eine besondere Beziehung. Sie ist Mitglied im Forest Stewardship Council (FSC). Der FSC ist eine nichtstaatliche, gemeinnützige Organisation, die sich für eine umweltgerechte, sozialverträgliche und ökonomisch tragfähige Nutzung der Wälder unserer Erde einsetzt.  Er wurde 1993 in Folge des Umweltgipfels von Rio de Janeiro ins Leben gerufen.

Der FSC ist eine nichtstaatliche, gemeinnützige Organisation, die sich für eine umweltgerechte, sozialverträgliche und ökonomisch tragfähige Nutzung der Wälder unserer Erde einsetzt.

Der FSC wird weltweit von Umweltorganisationen, Gewerkschaften, Interessensvertreter indigener Völker, sowie zahlreichen Unternehmen aus der Forst- und Holzwirtschaft unterstützt. Der FSC ist für jedermann offen, der ein Interesse an den Wäldern dieser Welt hat.

http://www.fsc-deutschland.de/de-de

 

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here