Symbolbild: © 500cx - Fotolia.com

Hagen/Boele/Fley. Ein seltener Einsatz für Stadt-Polizisten: Sie mussten sich einer Pferdeherde annehmen, die ausgebüxt war.

Der Alarmruf erreichte die Polizei am frohen Sonntagmorgen (17. April, 6.45 Uhr): Mehrere Pkw-Fahrer meldeten sich mit dem Hinweis, dass eine größere Pferdeherde auf der Hagener Straße in Richtung Norden unterwegs sei. Die eingesetzten Polizeikräfte trafen im Bereich des Boeler Rings auf eine Pferdeherde mit insgesamt acht Islandpferden.

Niemand kam zu Schaden

Der Polizei gelang es, die Pferde auf einer nahe Wiese aufzuhalten.

Fast zeitgleich erreichte die Polizei der Anruf einer Frau, die zehn Pferde aus dem Bereich Fley vermisste. Wie sich zeigte, gehörten die acht Pferde vom Boeler Ring zu dieser Herde; die anderen beiden vermissten Isländer wurden in der Nähe ihrer Koppel gefunden.

Die Herde konnte wieder zusammen- und in ihre Koppel geführt werden; bei dem Ausbruch kam niemand zu Schaden.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here