Friedhelm Pawlofsky ist Vorsitzender der Flüchtlingshilfe Halver. Foto: Wolfgang Teipel

Halver. Beim nächsten Parkgespräch im Bürgerzentrum am Park stellt sich die Flüchtlingshilfe Halver vor. Die Veranstaltung findet am 30. Juni um 15 Uhr im Bürgerzentrum an der Von-Vincke-Straße 22 statt. In der Einladung zum Parkgespräch heißt es: Die Zahlen von Flüchtlingen liest man in der Zeitung. (Vermutete) Flüchtlinge sieht man auf den Straßen. Bei uns stehen Räume bereit. Doch was geschieht jeden Tag in Halver – von vielen fleißigen Helfenden geleistet?

Die Flüchtlingshilfe Halver trifft sich sonst im Bürgerzentrum und stellt sich zum Parkgespräch im Bürgerzentrum zunächst mit einem kurzen Referat vor. Sie „sind ein Zusammenschluss von Bürgerinnen und Bürgern Halvers, die, unabhängig von politischen und weltanschaulichen Einstellungen, ehrenamtliche Arbeit für die in Halver wohnenden Flüchtlinge leisten.“ Hinter diesem einleitenden Satz verbergen sich z.B. die Willkommensgruppe, das Café International und Sprachunterricht.

Doch da ist viel mehr, erfahren Sie es von den Engagierten selbst. Neben Referenten der Flüchtlingshilfe erzählen Flüchtlinge über ihre Erfahrungen in Halver. Und es gibt viel Platz für Fragen und Anregungen, denn die sind willkommen. Der Vortrag ist kostenfrei und ist für alle Altersgruppen zu empfehlen. Anmeldungen nimmt das Bürgerzentrum zur Planung gerne entgegen, ein spontaner Besuch ist jedoch möglich.

Kontakt: Telefon 0 23 53 / 61 29 07 , E-Mail buergerzentrum@halver.de

 

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here