Hospiz
Auf dem Grundstück hinter dem Gebäude soll das Gästehaus des Hospizes Hagen mit acht Betten entstehen.

Hagen. Für Schwerkranke und ihre Angehörigen ist die letzte Phase des Lebens oft mit ganz außergewöhnlichen und belastenden Herausforderungen verbunden. Kaum jemand bewältigt diese ohne Unterstützung und Hilfe, sowohl von spezialisierten Medizinern und Medizinerinnen als auch von Pflegediensten und Seelsorgern.
Nach langer Vorbereitung wird Hagen bald endlich auch ein stationäres Hospiz erhalten. Im Rahmen der Vortrags- und Infostand-Veranstaltung am Samstag, 4. November, von 10 bis 14 Uhr im Sparkassen-Karree stellen sich unterschiedliche Ansprechpartner vor und präsentieren ihre Arbeit und ihre Angebote. Diese Veranstaltung richtet sich an alle, die sich für den Ernstfall vorbereiten möchten. Entweder, um andere auf ihrem schweren Weg zu begleiten oder für die eigene Vorsorge: nämlich, wenn man weiß, dass man in absehbarer Zeit selbst Hilfe für ein friedliches und würdevolles Abschiednehmen vom Leben braucht.
Veranstalter: Hagener Palliativ- und Netzwerk (Vertreter für das stationäre Hospiz in Hagen, Palliativmediziner, spezialisierte Pflegedienst-Mitarbeiter und weitere)

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here