Animation: HBB

Plettenberg. Am morgigen Donnerstag, 11. Mai, ist es soweit. Die Geschäfte im neuen Fachmarktzentrum P-Center eröffnen.

Das Projekt auf der ehemaligen Industriefläche an der Bahnhofstraße war und ist in Plettenberg umstritten. Während die Befürworter sich neben der Gestaltung der hässlichen Industriebrache eine Belebung der Innenstadt versprechen, befürchten die Gegner genau das Gegenteil, nämlich eine weitere Ausdünnung der Geschäfte in der Altstadt durch die zusätzliche Konkurrenz am Rande des Zentrums. Um genau dies zu vermeiden, wird die Neugestaltung der Innenstadt im Rahmen des Integrierten Stadtentwicklungskonzepts (ISEK) nun von der Bahnhofstraße aus beginnen, um das P-Center an die Innenstadt und die Fußgängerzone anzubinden.

175 Parkplätze

Der Projektentwickler, die Hanseatische Betreuungs- und Beteiligungsgesellschaft (HBB) aus Hamburg, bezeichnet den Mietermix im P-Center als „genau an die Versorgungssituation vor Ort“ angepasst. Die Verkaufsfläche von insgesamt rund 3950 qm in zwei Gebäuden teilen sich vier Fachmärkte (HIT Lebensmittelmarkt, DM Drogeriemarkt, K+K Schuhcenter, UPIM Modemarkt) außerdem ein (Imbiss-)Restaurant. Auf dem Gelände stehen 175 Parkplätze zur Verfügung.

Zukünftige Wege in der Innenstadt

Ebenfalls am Donnerstag, 11. Mai, ist der bundesweite Tag der Städtebauförderung. Das Innenstadtmanagement nimmt diesen Tag zum Anlass, um zu zeigen, was in der Stadtentwicklung möglich ist. In der Innenstadt laden Strandstühle an den zukünftig gestalteten Orten zum Verweilen ein und Wegemarkierungen zeigen die zukünftigen neuen Wege in der Innenstadt auf.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here