Lüdenscheid. Ein wenig überraschend kam für viele Schlagerfreunde heute die Nachricht, dass die für den 29. August geplante Schlager-Party abgesagt wurde.

Vorverkauf nach Wendlerabsage eingebrochen

Der Lüdenscheider Open-Air Sommer, der vom 8. bis zum 29. August jeden Samstag auf dem Schützenplatz am Loh stattfand, und in den Vorjahren erst im Rosengarten und auf dem Rathausplatz seine Zelte aufschlug, ging gestern Abend mit dem Konzert der Queen Kings offiziell zu Ende. Unerwartet. Denn für den 29. August stand noch eine Schlagernacht auf dem Programm.

Für diese war ursprünglich Michael Wendler gebucht, der allerdings aufgrund einer Handverletzung, die er sich beim Dreh für das TV-Format „Ich bin ein Star, holt mich hier raus“ zuzog, absagte. Nachdem dann Ersatz in Form von Tim Toupet, Andreas Martin und anderen Künstlern gefunden wurde, sollte das geänderte Lineup den 29. August noch retten.

Wendler trotz allem offenbar  Publikumsliebling

Doch wie sich zeigte, war dem nicht so. Obwohl sich zahlreiche Lüdenscheider in den sozialen Netzwerken sehr erfreut darüber zeigten, dass Michael Wendler nicht nach Lüdenscheid kommen würde, hatte die Absage offenbar deutliche Auswirkungen auf den Vorverkauf für die Schlagernacht am Loh. Veranstalter Jürgen Wigginghaus erklärt auf Nachfrage unserer Redaktion: „Die Absage von Michael Wendler hat sich derart negativ auf den Vorverkauf für den 29. August ausgewirkt, dass uns nichts anderes übrig bleibt, als die Veranstaltung vorzeitig abzusagen.“

Auf die bereits auf der Facebook-Seite des Open-Air Sommers veröffentlichte Erklärung zur Absage gibt es bereits Stimmen, die nicht nachvollziehen können, dass alleine die Absage von Michael Wendler der Grund für die Absage des gesamten Events am 29. August sein soll. Wigginghaus dazu auf Nachfrage: „Doch. Denn obwohl sich viele in den sozialen Netzwerken gerne als Wendler-Gegner positionieren, hat er auch eine mindestens ebenso große Fanbase. Und das nicht nur in Lüdenscheid. Nicht umsonst sind seine Lieder immer wieder an Spitzenpositionen in den Charts zu finden.“

Geld für Eintrittskarten wird erstattet

Wer seine Eintrittskarten für den 29. August nun zurückgeben möchte, kann dies in der kommenden Woche bei allen Vorverkaufsstellen machen. „Wir werden jetzt alle Vorverkaufsstellen informieren und dort können die Karten dann auch zurückgegeben werden“, so Wigginghaus.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here