Unter Anleitung von Noel Schulte machten die Gäste im Jugendzentrum aktivierende Übungen - und hatten viel Spaß dabei. Foto: Bernhard Schlütter

Plettenberg. Das Thema Demenz ist heute allgegenwärtig. In der Familie, im Freundeskreis oder in der Bekanntschaft – fast jeder kennt Menschen, die von der Diagnose „Demenz“ oder „Alzheimer“ betroffen sind. Der Anteil der älteren Frauen und Männer steigt und damit auch die Häufigkeit dieser Krankheitsbilder. Das Demenznetzwerk Plettenberg/Herscheid hat sich die „demenzfreundliche Kommune“ zum Ziel gesetzt. Mit Veranstaltungen wie dem Demenz-Aktionstag am heutigen Mittwoch (20. September) wird das Thema Demenz aus der Tabuzone herausgeholt.

Dr. Wunderlich: Patientenverfügung jetzt!

Dr. Johannes Wunderlich hielt einen informativen und unterhaltsamen Vortrag. Foto: Bernhard Schlütter

„Wir sollten keine Angst vor dem Thema haben, sondern offensiv damit umgehen, uns damit auseinandersetzen und darauf vorbereiten“, meinte Bürgermeister Ulrich Schulte zur Eröffnung des Aktionstags, der am und im Jugendzentrum Alte Feuerwache stattfand. Einen informativen, spannenden und auch unterhaltsamen Vortrag hielt Dr. Johannes Wunderlich, Chefarzt der Geriatrie im St.-Elisabeth-Krankenhaus Dortmund und Vorstandsmitglied des Geriatrischen Versorgungsverbundes Westfalen. Er erklärte in verständlicher Form die verschiedenen Arten von Demenz und wie sie erkannt werden können, gab Tipps zum Umgang mit dementen Menschen. Eindringlich empfahl er: „Beugen Sie vor! Machen Sie jetzt Ihre Patientenverfügung, Ihre Pflegevollmacht. Wenn man erst von Demenz betroffen ist, macht das rechtlich keinen Sinn mehr.“

Das Netzwerk macht weiter

Es gab Blumen für Gründungsmitglieder des Demenznetzwerks Plettenberg/Herscheid.  Foto: Bernhard Schlütter

Christiane Wilk (Stadt Plettenberg) und Thorsten Sauer (Märkischer Kreis) blickten auf die zweijährige Förderung des interkommunalen Demenznetzwerkes zurück, vor allem aber auch voraus, denn auch nach Auslaufen der Förderung geht es weiter. „Wir wollen Plettenberg und Herscheid zu demenzfreundlichen Städten machen“, erklärte Christiane Wilk. „Alle damit verbundenen Maßnahmen nutzen nicht nur dementen, sondern allen Menschen.“ Als Beispiele nannte sie u.a. Barrierefreiheit, farbige Markierungen und größere Beschriftungen in Einrichtungen und Geschäften.

Buntes Programm

Nach diesen Informationen folgte der bunte Teil, der sich vor dem Jugendzentrum abspielte. Kinder aus dem Familienzentrum Stadtmitte sangen und tanzten, die Rentnerband spielte auf. Etliche Netzwerkpartner präsentierten sich und ihre Angebote an Infoständen. Großer Nachfrage erfreuten sich die Waffeln am Stand des Matthias-Claudius-Hauses, der Heringsstipp der Grünen Damen und die alkoholfreien Cocktails an der Bar des Altenzentrums St. Josef.

INFO

Netzwerkpartner im Demenznetzwerk

Demenz-Servicezentrum Region Dortmund / Kreissportbund Märkischer Kreis e.V. / Fachdienst Pflege des Märkischen Kreises / Gemeinde Herscheid / Dienstleistungen Erika Glöckner, Herscheid / CMS Seniorenzentrum Herscheid GmbH / CDU Herscheid / Stadt Plettenberg / Krankenhaus Plettenberg gGmbH / Therapiezentrum Plettenberg GmbH / Seniorenzentrum Krankenhaus Plettenberg / Ambulante Altenpflege Stahlschmidt, Plettenberg / Diakonie Mark-Ruhr, Diakoniestation Plettenberg / Märkische Sozialstation e. V., Plettenberg / Pflegedienst Kerstin Liebeskind, Plettenberg, Herscheid und Werdohl / Caritasverband für das Kreisdekanat Altena-Lüdenscheid, Altenzentrum St. Josef, Plettenberg / Seniorenvertretung Plettenberg / Plettenberger Turnverein / Physiotherapie im Zentrum Julia Stute, Plettenberg / Stadtsportverband Plettenberg / Schwimmverein Plettenberg / Senior-Berater Hartmut Damschen, Plettenberg / Musikschule Lennetal e.V. / Matthias-Claudius-Haus Plettenberg, Altenhilfeeinrichtung im Ev. Perthes-Werk Münster / Große Hörwelt Thorsten Faust GmbH Herscheid / Diakonisches Werk Kirchenkreis Plettenberg/Lüdenscheid, Reisedienst / Stadtbücherei Plettenberg / Pflegeteam König, Plettenberg

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here