Neubeginn
Gemeinschaftsleben inmitten ruhiger Natur: Gabriele Spital (rechts) genießt einen sonnigen Nachmittag zusammen mit Christa und Tensing Radermacher. Foto: Wolfgang Teipel

Lüdenscheid. Einen Ruhepunkt für den Übergang und ein Sprungbrett ins eigenständige Leben – das will der Verein Neubeginn e. V. Menschen bieten, die sich in einer psychischen Krise befinden oder sich gerade aus ihr herausarbeiten. Das kann in der Gemeinschaft geschehen, die sich im Haus von Neubeginn e. V. im Mintenbecktal zusammengefunden hat. Als Gast in dieser Gruppe zu leben, die sich gegenseitig stärkt, war schon für viele Menschen eine große Chance. „Wir können aus dem Erleben eigener Krisen Menschen helfen, die an sich arbeiten wollen“, sagt Christa Radermacher von Neubeginn.



Anzeige | Eigene Anzeige schalten



Naturverbundenes Leben im Mintenbecktal

Auf dem Gelände im Mintenbecktal befindet sich eine kleine Kapelle mit kunstvoll gestalteten Fenstern (hier das Ostfenster). Sie ist ein Ort der Sammlung. Foto: Wolfgang Teipel

Sie lädt für Montag, 3. April, ab 18 Uhr, zum offenen Haus ein. Alle, die neugierig darauf sind, wie diese Gemeinschaft lebt, wie die Hilfsangebote von Neubeginn funktionieren, ist zu dieser Abendveranstaltung eingeladen. Die Gruppenmitglieder werden an diesem Abend vom Alltag im Gemeinschaftsleben, über die Motivation, die Ziele und die Geschichte von Neubeginn berichten.

Jüngstes Gruppenmitglied und zugleich die älteste Bewohnerin des großen Hauses in großen Haus im Mintenbecktal ist Gabriele Spital. „In meinem ganzen Leben ist es mir noch nie so gut gegangen wie hier“, sagt die 63-jährige Wuppertalerin. Sie schätzt das Leben in der Wohngemeinschaft, die Atmosphäre des Hauses und das naturverbundene Leben im Mintenbecktal.

Der Name Neubeginn ist Programm

Sie ist wie Christa Radermacher davon überzeugt, dass es hilft, sich in schwierigen Zeiten mit anderen Menschen auszutauschen. „Das Durchschreiten einer Krise setzt neue Kräfte frei“, sagt Christa Radermacher. „In diesem Sinne ist der Name Neubeginn Programm.“

Ganz wichtig: Die psychische Betreuung der Gäste übernehmen Psychotherapeuten in der Umgebung, mit denen Neubeginn zusammenarbeitet. „Wir liefern dazu die Unterstützung einer verständnisvollen Gruppe und bieten so Hilfe zur Selbsthilfe“, betont Christa Radermacher.

Kontakt: Neubeginn e. V., Mintenbeckerstraße 16, 58515 Lüdenscheid, Telefon 02351/7005, E-Mail: info@neubeginn-ev.de, Homepage: http://www.neubeginn-ev.de/

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here