Die kleinen Gartenparadiese mit hübschen Lauben bewirtschaften die Vereinsmitglieder in der Kleingartenanlage Berentrop mit viel Liebe und Engagement.

Neuenrade. Nachdem der erste Sonntag im Jahr, an dem viele Gartenfreunde die geöffneten Neuenrader Gärten und natürlich auch die übrigen offenen Gärten im Rahmen des Projektes Offenen Gärten im Ruhrbogen besucht haben, steht nun der zweite Sonntag bevor, an dem Gartenbesitzer einladen.

In Neuenrade sind am Sonntag, 10.07.2016, Gäste in zwei privaten Gärten und in der Kleingartenanlage Berentrop von 11.00 bis 18.00 Uhr herzlich willkommen. Das Ehepaar Sulzer zeigt ihren Rosen- und Staudengarten am Wieser Weg 57. Der Naturgarten, den Beate Berth neu angelegt hat und fortlaufend vervollständigt, liegt an der Breslauer Straße (Hausnummer 42). Die Kleingartenanlage Berentrop erreichen Besucher über die Straßen „Landwehr“ und „Am Brunnenbach“.

Rosen- und Staudengarten Sulzer

Der Rosen- und Staudengarten von Gudrun und Horst Sulzer lockt jedes Jahr viele Gartenfreunde an.
Der Rosen- und Staudengarten von Gudrun und Horst Sulzer lockt jedes Jahr viele Gartenfreunde an.

Gudrun und Horst Sulzer sind seit Beginn des sehr beliebten Projektes „Offene Gärten im Ruhrbogen“ dabei. Der Rosen- und Staudengarten lockt jedes Jahr viele Gartenfreunde an. Die Terrasse ist mit Rosen und Stauden umgeben. Storchschnabel und Frauenmantel bilden im Frühsommer ein Blütenmeer. Schattenstauden, insbesondere Farne und verschiedene Hostas, wachsen im unteren Teil des Gartens. Liebevoll arrangiert, ziehen die vielen Töpfe und Accessoires aus vergangener Zeit auf der mit Sandstein gepflasterten Sitzfläche vor dem Gartenhaus, die Blicke der Besucher an. Trockenmauern, ein willkommenes Zuhause für zahlreiche Bienen und Hummeln, fehlen auch nicht. Bäume, Sträucher und Rhododendren bilden einen ansprechenden Rahmen für den ca. 1.000 qm großen Garten.

Terrassengarten Berth

An der Breslauer Straße gärtnert Beate Berth in ihrem 2.000 qm großen Hanggrundstück. Nach und nach vervollständigt sie die Gestaltung und Bepflanzung des terassenförmig ansteigenden Grundstücks. Viele verschiedene Bereiche wie der Nutzgarten und Staudenbeete, Steingartenhänge sind bereits fertig gestellt und bieten den Gästen Ruhepole mit schöner Aussicht. Trockensteinmauern bilden einen idealen Lebensraum für Schlangen und Eidechsen. Ein Feuerplatz, ein Teich mit Zierfischbesatz und eine Sonnenterasse laden zum Verweilen und Träumen ein. Obstbäume, Sträucher und viel Gehölz sowie eine Totholzecke, ein Kompostbereich und ein Insektenhaus bieten auch Vögeln, Insekten, Schmetterlingen, Igel und Co. ein schönes Zuhause.

Kleingartenanlage Berentrop

Zum Kleingartenverein Berentrop e. V. haben sich viele Gleichgesinnte zusammengeschlossen und Parzellen in der Kleingartenanlage Berentrop erstanden. Diese kleinen Gartenparadiese mit hübschen Lauben bewirtschaften die Vereinsmitglieder mit viel Liebe und Engagement. Alle Parzellen sind individuell gestaltet. Der eine Kleingärtner legt den Fokus auf Gemüseanbau, für den anderen stehen Blumen und Ziergehölze im Vordergrund, der nächste legt besonderen Wert auf das Arrangieren von Accessoires. Alle zusammen pflegen die gesamte Kleingartenanlage mit Vereinshaus, in dem am Sonntag Kaffee und Kuchen angeboten werden.

Das Projekt Offene Gärten im Ruhrbogen ist das Ergebnis der interkommunalen Zusammenarbeit von nunmehr neun Städten und Gemeinden und kann dank des bürgerschaftlichen Engagements und der Unterstützung Vieler fortgesetzt werden. Dieses Jahr ist die Stadt Sundern erstmalig dabei. Die LichterGÄRTEN finden zum 3.Mal statt, wieder mit einem eigenen Termin am 11. September 2016.

Die Gartenbroschüre mit allen Informationen liegt u.a. in der Bürgerrezeption im Neuenrader Rathaus aus oder steht als Download zur Verfügung.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here