Eine Ölspur zog sich durch Eiringhausen. Die Verursacherin meldete sich. Foto: Pressestelle Feuerwehr Plettenberg

Plettenberg. Am heutigen Dienstagmorgen (7. Februar) gegen 10 Uhr wurden die hauptberuflichen Kräfte der Plettenberger Feuerwehr zu einer Ölspur im Bereich der Hochbrücke alarmiert.

Bei Eintreffen und genauer Erkundung stellte sich heraus, dass sich die Ölspur von der unteren Grabenstraße über die Hochbrücke bis zum Einkaufszentrum Bredde zog und auf einem dortigen Parkplatz endete. Aufmerksam geworden durch den Feuerwehreinsatz, meldete sich die Verursacherin beim Einsatzleiter der Feuerwehr und berichtete diesem davon, zuvor einen Schaden an ihrem Fahrzeug bemerkt zu haben. Die zurückgelegte Wegstrecke und das bereits in eine Autowerkstatt in der Bannewerthstraße gebrachte Fahrzeug sowie die deutliche Ölspur passten zu dieser Aussage. Die Feuerwehr streute das Öl, welches für eine rutschige Fahrbahn gesorgt hatte, gründlich ab.

Noch während dieses Einsatzes erreichte die Feuerwehrleitstelle gegen 10.30 Uhr die Meldung über einen Containerbrand am Sportplatz an der Oestertalstraße. Hierzu wurden die ehrenamtlichen Kräfte der Löschgruppe Oestertal alarmiert, welche mit einem Löschgruppenfahrzeug ausrückten und den Container kurzerhand mit Wasser aus dem Fahrzeuglöschwassertank  fluteten. Vermutlich hatten durch Unbekannte in den Container geworfene Feuerwerkskörper für einen Schwelbrand gesorgt. Die auf Grund der Tagesalarmverfügbarkeit parallel alarmierten und ausgerückten Kräfte der Löschgruppe Holthausen konnten ihre Einsatzfahrt abbrechen.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here