Nach zehn Jahren hat das Kiersper DRK seiner Website ein frisches Aussehen verpasst.
Nach zehn Jahren hat das Kiersper DRK seiner Website ein frisches Aussehen verpasst.

Kierspe. Das Rote Kreuz Kierspe präsentiert seine neue Internetseite. Unter www.drk-kierspe.de stellen die ehrenamtlichen Helfer ihre Gruppe und die Angebote des örtlichen DRK ausführlich vor.

„Unsere bisherige Seite war nun ziemlich genau zehn Jahre alt“, berichtet Alexander Kalcher, stellvertretender Rotkreuzleiter aus Kierspe. „Jetzt erscheint unsere Seite in einem modernen Outfit und entspricht zudem den offiziellen Designrichtlinien des DRK“.

Weitere Neuerungen folgen

Die neue Internetseite ist für viele Zielgruppen interessant. So erfahren Blutspender die nächsten Termine. Wer eine Erste Hilfe-Ausbildung besuchen möchte, bekommt Zeit und Ort genannt. Veranstalter haben die Möglichkeit, das Formular zum Anmelden einer Sanitätswache herunterzuladen. „Hier folgt in Kürze noch ein Online-Formular, das man direkt auf der Webseite ausfüllen und absenden kann“, ergänzt Kalcher. Auch die Standorte der Kleidercontainer des DRK in Kierspe werden ausführlich aufgelistet – ebenso transparente Informationen darüber, was mit den Kleiderspenden passiert.

Infis zum Projekt „Helfer vor Ort“

Ebenso stellt sich die hiesige Rotkreuzgemeinschaft näher vor. Neben Bild und Text über den eigenen Fahrzeugpark zeigen die Aktiven Bilder ihrer DRK-Unterkunft am Heideweg. Auch der Dienstplan wird dort automatisiert angezeigt: Wer sich für die Rotkreuzarbeit in der Volmestadt interessiert, bekommt hier die Termine der nächsten Treffen genannt und ist herzlich willkommen, das Rote Kreuz als ehrenamtlicher Helfer oder freier Mitarbeiter zu unterstützen. Einen eigenen Block widmen die Aktiven ihrem Projekt Helfer vor Ort. Neben vielen Informationen zum Konzept der Initiative können hier die Fernsehbeitrage angesehen werden, die der WDR über die DRKler im Laufe der Jahre gedreht hat.

Dank an Christian Immig und Cederick Berges

„Die Überarbeitung war viel Arbeit hinter den Kulissen“, so Rotkreuzleiter Christian Bendt. Besonders bedanken sich er und Alexander Kalcher bei Christian Immig und Cederick Berges. „Christian hat uns mit vielen neuen Fotos unterstützt und Cederick hat viel Zeit investiert, die neue Seite von Grund auf einzurichten und die Inhalte von der alten auf die neue Seite zu übertragen“, so die Rotkreuzleiter.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here