Drei schnelle Internetanschlüsse im Rathaus, am Umlauf und in der Stadtbücherei und neun Accesspoints ermöglichen das frei zugängliche WLAN im Innenstadtbereich.

Plettenberg. Jetzt soll alles schnell gehen. Bis zum Ende der Sommerferien, so kündigte es Fachgebietsleiter Matthias Steinhoff von der Stadtverwaltung in der letzten Ratssitzung an, werde in der Plettenberger Innenstadt das kostenlose und frei zugängliche WLAN installiert sein.

Der Nutzungsbereich erstreckt sich vom Rathaus über Wieden, ZOB Grünestraße und Maiplatz bis zum Umlauf und zum Alten Markt sowie in Richtung des zukünftigen P-Centers an der Bahnhofstraße. Unter fünf Anbietern mit unterschiedlichen Modellen hat sich die Stadtverwaltung für die Hotsplots GmbH aus Berlin entschieden. „Hotsplots kommt mit drei schnellen Internetanschlüssen und der geringsten Anzahl an Accesspoints aus“, erklärte Steinhoff den Ratsmitgliedern. „Die Stadtbücherei und die Stadt Meinerzhagen haben bereits gute Erfahrungen mit Hotsplots gemacht.“ Die Umsetzung mit dem Anbieter aus Berlin ermögliche die zentrale Verwaltung des Netzwerks und die Datenauswertung durch die Stadtverwaltung.

Sparkasse sponsert die Investitionskosten

Die WLAN-Ausleuchtung im Innenstadtbereich Rathaus, Wieden, Grünestraße, Maiplatz und Umlauf in der Abstufung blau (beste Verbindung), grün, gelb, rot (schwächste Verbindung)
Die WLAN-Ausleuchtung im Innenstadtbereich Rathaus, Wieden, Grünestraße, Maiplatz und Umlauf in der Abstufung blau (beste Verbindung), grün, gelb, rot (schwächste Verbindung)
Die WLAN-Ausleuchtung im Innenstadtbereich Alter Markt, Wilhelmstraße bis zum zukünftigen P-Center an der Bahnhofstraße in der Abstufung blau (beste Verbindung), grün, gelb, rot (schwächste Verbindung)
Die WLAN-Ausleuchtung im Innenstadtbereich Alter Markt, Wilhelmstraße bis zum zukünftigen P-Center an der Bahnhofstraße in der Abstufung blau (beste Verbindung), grün, gelb, rot (schwächste Verbindung)

Für das Innenstadt-WLAN werden die bereits vorhandenen DSL-Anschlüsse im Rathaus und in der Stadtbücherei genutzt. Ein neuer Anschluss wird am Umlauf installiert. Die Accesspoints, die u.a. an der Schützenhalle und am Jugendzentrum angebracht werden, sorgen dafür, dass die Innenstadt annähernd gleichmäßig mit dem 2,4-GHz-WLAN ausgeleuchtet wird (siehe Grafiken). Die Investitionskosten werden durch die Vereinigte Sparkasse im MK gesponsert.

Die Vertragsdauer mit Hotsplots beläuft sich zunächst auf zwei Jahre. Für Benutzer des öffentlichen WLAN ist keine Registrierung erforderlich. Die Nutzung ist allerdings auf eine Datenmenge von 300 MB pro Tag beschränkt.

„Bis zum Ende der Sommerferien sollte das WLAN für die Innenstadt eingerichtet sein“, kündigte Steinhoff die kurzfristige Realisierung an. Anschließend könnten nach und nach weitere Bereiche wie Lennepromenade und Ortskern Eiringhausen mit WLAN erschlossen werden.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here