Die Feuerwehren im Volmetal waren in den vergangenen Tagen im Dauereinsatz. So auch die Feuerwehr in Kierspe die auf diesem Bild um Bäume in der Ortslage "Lohfeld" kümmerten. Foto: Feuerwehr Kierspe

Volmetal. Sturmtief Niklas sorgte mit Sturmböen mit bis zu 192 kmh für Dauereinsätze der Rettungskräfte in ganz Deutschland. Neben Lüdenscheid fegte der Sturm auch durch das Volmetal und bereitete den Helfern auch hier einen Einsatz nach dem anderen.

In Halver nur geringe Schäden

Die Halveraner Wehr wurde lediglich zu zwei umgestürzten Bäumen ausrücken, die zeitweise den Verkehr an der Heerstraße und „Im Grund“ beeinträchtigten. Sie wurden durch die Feuerwehr mit Motorsägen beseitigt und die Straßen wieder für den Verkehr freigegeben. Zu den weiteren „Opfern“ von Sturmtief Niklas gehörten in Halver auch einige Mülltonnen, die der Sturm umgeworfen hatte. Dabei verteilte sich deren Inhalt auf Straße und Gehweg. Auch mit Sperrmüll konnte Niklas problemlos spielen und rupfte so den ein oder anderen Sperrmüllhaufen im Stadtgebiet auseinander.Sturmschäden und Unfälle in Kierspe

Die Unfallstelle in Kierspe wurde zunächst nur begutachtet und die Straße gesperrt bis die Einsatzkräfte im Waldgebiet sicher arbeiten konnten. Foto: Feuerwehr Kierspe
Die Unfallstelle in Kierspe wurde zunächst nur begutachtet und die Straße gesperrt bis die Einsatzkräfte im Waldgebiet sicher arbeiten konnten. Foto: Feuerwehr Kierspe

Sturmtief „Niklas“ bescherte auch der Feuerwehr Kierspe ab dem frühen Morgen einige Einsätze. Neben dem Beseitigen von Bäumen und Ästen die über Fahrbahnen hingen wurde die Kiersper Wehr auch zu einem Einsatz gerufen, bei dem eine Frau mit ihrem Pkw mit einem entwurzelten Baum kollidierte. Sie wurde hierbei aber nicht verletzt. Aufgrund der Gefahr für die Einsatzkräfte in dem Waldgebiet wurde die Straße vorerst nur gesperrt und die Unfallstelle im Nachhinein beseitigt.

Auf „Elbringhausen“ wurde das Dach eines Wohnhauses teilweise abgedeckt. Die Einsatzkräfte sperrten den Gefahrenbereich ab und ein hinzugerufener Dachdecker sicherte das Dach des Wohnhauses provisorisch. Insgesamt waren an diesem Tag knapp 60 Einsatzkräfte der Kiersper Wehr im Einsatz.

Teile des Daches wurden von "Niklas" davon geweht. Foto: Feuerwehr Kierspe
Teile des Daches wurden von „Niklas“ davon geweht. Foto: Feuerwehr Kierspe

Zugverkehr in Meinerzhagen eingestellt

Durch den Sturm besonders getroffen wurde gestern auch der Bahnverkehr in NRW. Ab 11:00 Uhr lies die Deutsche Bahn verlauten, dass der Bahnverkehr in ganz NRW eingestellt wird. Davon betroffen war auch die Strecke von Meinerzhagen nach Gummersbach. Für die Meinerzhagener Feuerwehr hieß es dank „Niklas“ gestern dann sägen, sägen und nochmal sägen. Ein umgekippter Baum nach dem anderen hielt die Feuerwehrmänner in Atem.

Unterstütze uns auf Steady
Ich bin 31 Jahre jung und gehöre zur viel besprochenen Generation Y. Seit 1999 nutze ich digitale Kommunikationswege und seit 2012 bin ich Online-Unternehmer und berate und betreue Unternehmen als Social Media Experte.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here