Gruppenfoto der neuen ERCO Verbundstudenten und Auszubildenden mit der Ausbildungsleiterin Lina Sommer. © ERCO GmbH, www.erco.com

Lüdenscheid. ERCO hat sich als mehrfach prämierter Ausbildungsbetrieb unter Schulabgängern aus Nordrhein-Westfalen einen Namen gemacht. Um die Gewöhnung an den neuen Lebensabschnitt als Verbundstudent oder Auszubildender bei ERCO zu erleichtern, hat der Lüdenscheider Leuchtenhersteller auch in diesem Jahr eine mehrtätige Einführungsveranstaltung für seine Verbundstudenten und Auszubildenden angeboten. Das abwechslungsreiche Programm ermöglichte dem Nachwuchs, mehr über das Unternehmen, die zukünftigen Aufgaben, die neuen Kollegen zu erfahren – und beispielsweise über das Thema „Industrie 4.0“ zu diskutieren. Erst vor kurzem war das Unternehmen zum wiederholten Mal als „Ausgezeichneter Ausbildungsbetrieb“ zertifiziert worden.

Zwölf neue Verbundstudenten aus Auszubildende

Am 1. August, teilt das Unternehmen mit, begrüßte ERCO seine zwölf neuen Verbundstudenten und Auszubildenden. Sieben haben sich für ein Verbundstudium und fünf für eine Ausbildung entschieden. Der Fokus liegt auf technischen Berufen wie Kunststofftechnik oder Elektrotechnik. Ergänzend befinden sich auch wirtschaftliche Ausrichtungen darunter, etwa Betriebswirtschaft und Wirtschaftsingenieurswesen. Zusammen mit den älteren Jahrgängen sind momentan rund 32 Verbundstudenten und Auszubildende beschäftigt.

Einführungsseminar ermöglicht guten Start ins Berufsleben

Zum Beginn des neuen Ausbildungsjahrs hat das Unternehmen ein fünftägiges Einführungsseminar durchgeführt. Das Programm umfasste unter anderem eine Begrüßung durch die Geschäftsführung, ein Kennenlernen des Nachwuchses untereinander, eine Vorstellung des Unternehmens, eine Produkt-Präsentation und eine IT-Schulung.

Erco
Erco nennt sich selbst die „Lichtfabrik“.

Im Rahmen eines Planspiels erhielten die Verbundstudenten und Auszubildenden Einblicke in den ERCO-Projektprozess. „Im Vergleich zu 2015 beginnen dieses Jahr doppelt so viele Verbundstudenten und Auszubildende“, erklärt Ausbildungsleiterin Lina Sommer. „Umso wichtiger ist es, gleich von Anfang an den Teamgedanken zu fördern.“

Kennenlernen beim Geländespiel

Einen Höhepunkt des Programms bildete ein zweitägiger Aufenthalt im Haus Nordhelle in Meinerzhagen, zu dem neben den neuen auch die älteren Verbundstudenten und Auszubildenden eingeladen waren. Hier diskutierte der Nachwuchs beispielsweise über das Thema „Industrie 4.0“ und dessen Bedeutung für Unternehmen aber auch für individuelle berufliche Werdegänge. Beim Geländespiel „Stratego“ konnten die Verbundstudenten und Auszubildenden ihr Geschick unter Beweis stellen – die Sieger-Teams wurden beim abendlichen Grillen ausgezeichnet. „Jetzt haben sich alle aktuellen Verbundstudenten und Auszubildenden kennen gelernt“, resümiert Lina Sommer. „Die Jüngeren profitieren von der Erfahrung der Älteren – und die Älteren lernen, Verantwortung zu übernehmen.“

Zertifizierung als „Ausgezeichneter Ausbildungsbetrieb 2016“

Zum wiederholten Mal hat das Unternehmen auch 2016 das Zertifikat „Ausgezeichneter Ausbildungsbetrieb“ erhalten. Zu den Kriterien zählten das Engagement des Betriebs, die Zufriedenheit der Auszubildenden und die Sicht der Auszubildenden auf ihre Ausbildungssituation. Für die Auswertung wurden Auszubildende anonym befragt sowie Kennzahlen einbezogen.

ERCO hat gerade das Ausbildungsangebot für 2017 ausgeschrieben. Interessenten können die Seite www.erco.com besuchen oder sich an nachwuchs@erco.com wenden.

 

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here