Bernd Gieseking zieht beim 37. Neujahrsempfang wieder vom Leder. Foto: Thomas Rosenthal

Schalksmühle. Bernd Gieseking ist in Schalksmühle ein willkommener Gast. Am Sonntag, 10. Januar, wird der Kabarettist wieder beim traditionellen Neujahrsempfang vom Leder ziehen. Ein Höhepunkt des 37. Neujahrsempfangs der Gemeinde, der um 11.15 Uhr im Rathaus beginnt.

Unter dem Motto „Ab dafür“ bietet er einen Jahresrückblick mit Satire, Komik, Kommentar und Nonsens über den alltäglichen Wahnsinn. Er ist eine rasante Achterbahnfahrt durch die Monate des Jahres 2015, ein Jahresrückblick von A bis Z, über die Zeit zwischen Januar und Dezember, frech, schnell, sauber, komisch! Das Nebeneinander der großen Ereignisse und der privaten Sicht, das Formulieren des Großen-Ganzen in witzige Geschichten, das Überspitzen oder auch nur mal das süffisante Zitieren machen das Programm „Ab dafür!“ einzigartig.

Auch die Sternsinger sind wieder mit dabei.
Auch die Sternsinger sind wieder mit dabei.

Bürgermeister Jörg Schönenberg wird ebenfalls ein Rück- und Ausblick halten – dabei wird er allerdings den Bereich der Satire nicht betreten. Das Wort zum Tage spricht Pastor Armin Rogge von der katholischen Kirchengemeinde.

Für den musikalischen Rahmen der Veranstaltung sorgt Musikschülerin Michelle Kramny am Klavier. Zu Beginn der Veranstaltung werden die Schalksmühler Sternsinger wieder für Kinder in aller Welt sammeln.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here