Dirk Maximowitz und Claudia Wrede zeigen: So wird gedehnt, bevor es richtig losgeht. Foto: Wolfgang Teipel

Halver. Breitensport für alle Generationen: Der Stadtsportverband Halver hat am Donnerstag den neuen Sportpfad offiziell eröffnet. Er komplettiert den Freizeitpark Herpinetal. Unter dieser Dachmarke sollen künftig alle Sport- und Freizeiteinrichtungen rund um das Naturfreibad Herpine zusammengefasst werden, kündigte Halvers Bürgermeister Dr. Bernd Eicker bei der Eröffnung an.

Zwei Kilometer lange Runde

Er selbst absolvierte mit 20 weiteren Sportlern unter der Leitung von Dirk Maximowitz von der Leichtathletikgemeinschaft Halver Schalksmühle (LGHS) die erste offizielle Runde auf der zwei Kilometer langen Strecke. „An neun Stationen können Sportler auf dem neuen Pfad Kraft und Ausdauer trainieren“, berichtete Claudia Wrede, Breitensportbeauftragte des Stadtsportverbandes. Der neue Sportpfad sei familienfreundlich ausgerichtet. Er biete trainierten Sportlern sowie Ungeübten die Möglichkeit, etwas für die Fitness zu tun.

Dirk Schmale, Vorsitzender des Stadtsportverbandes, dankte Claudia Wrede, Astrid Bangert und Dirk Maximowitz. Das Trio hat sich um das sportdidaktische Konzept und die Auswahl der Geräte gekümmert. Einige wurden mit Unterstützung des städtischen Bauhofs selbst gefertigt, andere wurden gekauft. Ausdrücklich erwähnte er die unkomplizierte Zusammenarbeit mit der Stadt Halver und den beteiligten Behörden.

Unterstützung von der Sparkasse

Das Projekt wurde maßgeblich von der Sparkasse Lüdenscheid unterstützt. Sparkassendirektor Thorsten Haering, zuständig für das Geschäftsgebiet Halver, drehte gestern ebenfalls eine erste Runde auf dem Sportpfad. „Das ist ein Breitensportangebot im besten Sinne“, sagte er.

Ein Schild auf dem Gelände des Waldfreibades Herpine weist auf den neuen Sportpfad hin. Foto: Wolfgang Teipel
Ein Schild auf dem Gelände des Waldfreibades Herpine weist auf den neuen Sportpfad hin. Foto: Wolfgang Teipel

Bürgermeister Dr. Bernd Eicker wies auf die zahlreichen Möglichkeiten hin, die das Freizeitgelände rund um die Herpine bietet. Neben dem Tennisclub Halver habe hier der Hundeverein sein Domizil.

Zudem habe sich der Natursport Kalisho hier vor drei Jahren seinen Kletterpark angesiedelt. Komplettiert wird das Angebot durch den Naturlehrpfad Eichelkamp.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here