In Kierspe-Vorth werden die Hilfsgüter für den Transport sortiert und verpackt. Foto: Rüdiger Kahlke

Kierspe. Der Verein „Kinder von Tschernobyl e.V.“ sammelt noch weitere Hilfsgüter. Gefragt sind gute und saubere gebrauchte Kleidung und Schuhe, Wäsche, Matratzen und Spielzeug. Fahrräder, die wirklich in Ordnung sind, werden auch gern genommen.

Ziel: Lkw voll zu bekommen

Zunächst schien es nach der jüngsten Sammelaktion so, als seien genug Hilfsgüter für den Transport vorhanden. Bei dem endgültigen Verpacken stellte sich dann heraus, dass das Material nicht ausreicht, um den Lkw voll zu bekommen. Aus diesem Grunde haben die Initiatoren kurzfristig einen weiteren Sammeltermin für

Samstag, 11. April 2015, anberaumt.

Die Hilfsgüter werden von 10 bis 12 Uhr in Kierspe Vorth 2 (gegenüber der Brücke zur Sankel) angenommen.

Kriegs-Lage macht Leben noch schwieriger

Die Menschen in der Region um Tschernobyl sind auf Hilfen angewiesen.
Die Menschen in der Region um Tschernobyl sind auf Hilfen angewiesen.

Der Termin liegt zwar ungünstig in den Ferien, aber wenn dieser Transport auf dem Weg in die Ukraine ist, geht die Sammlung weiter. Der Transport soll möglichst Anfang Mai nach Bila Zerkwa abgehen. Die Durchführung soll das Missionswerk Friedensstimme in Marienheide übernehmen. Der Grund: dieses Missionswerk hat in der Nähe von Bila Zerkwa einen Partner, der die Verzollung übernimmt. „Die Hilfsgüter werden von der dortigen Bevölkerung in den Dörfern um die große Stadt dringend benötigt“, heißt es in dem Aufruf des Kiersper Vereins. Die Kriegssituation setze den Menschen sehr zu und mache das Leben noch schwieriger. Wegen der finanziellen Situation der Ukraine hat man dort die sogenannten „Tschernobyl-Zonen“ wegfallen lassen, in denen die Menschen vergünstigte medizinische Versorgung und andere Erleichterungen erhalten hatten. Bila Zerkwa liegt zwar etwa 100 km südlich von Kiew, galt aber bisher offiziell als belastete Zone durch den Unfall von Tschernobyl.

 

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here