Symbolbild: Holzschiffe sind eine beliebte Attraktion auf Spielplätzen.

Hagen. Bezirksbürgermeister Hermann-Josef Voss gab am 27. Juni den neuen Kinderspielplatz auf dem Schulhof an der Berchumer Straße in Halden offiziell frei. Im Mittelpunkt steht ein „gekentertes“ Holzschiff mit Kletternetzen und einer Seilbrücke zu einem Piratenhorst. „Sie sind begeistert – die Schülerinnen und Schüler der Karl-Ernst-Osthaus-Grundschule in Halden“, so die Mitteilung zur Spielplatzeröffnung aus dem Rathaus. Hier die weitere Information zum Projekt im Wortlaut.

‚Dabei sah es lange Zeit so aus, als wenn der Beschluss der Hohenlimburger Bezirksvertretung nicht realisiert werden könnte. Bereits 2007 hatte das Gremium die Stadtverwaltung aufgefordert, den Schulhof an der Berchumer Straße mit Spielgeräten auszustatten, um den Wohnwert in Halden zu steigern. Nachdem die Planungsidee seinerzeit von der Verwaltung in Abstimmung mit der Grundschule entwickelt wurde, konnte aufgrund der städtischen Haushaltslage das Geld für die Realisierung des Projekts nicht freigegeben werden. Die Bezirksvertretung Hohenlimburg mahnte die Umsetzung des Projekts im Laufe der Jahre mehrfach an. 2015 war es dann soweit: Die Mittel wurden bereitgestellt und der Wirtschaftsbetrieb Hagen (WBH) konnte den Neubau des Kinderspielplatzes ausschreiben.

Bei der Realisierung wurde auch der Wunsch der Schule berücksichtigt, für die bisherigen Basketballständer und das Fußballtor einen neuen Standort zu finden. An den Hingucker des Spielplatzes, das gekenterte Piratenschiff, wurden eine Rutsche, eine Kletterwand und ein Gurtsteg angebaut. Das Schiff aus Eichenholz bietet für das gleichzeitige Spielen vieler Kinder ideale Voraussetzungen und zudem zahlreiche Möglichkeiten zum Rollenspiel. Ein weiterer Spielpunkt ist ein Balancierpfad. Zur Sicherheit der Kinder wurde ein elastischer Gummifallschutzbelag eingebaut. Zudem wurde eine defekte Tischtennisplatte durch eine neue ersetzt. Im Bereich des Lindenrondells konnte das gewünschte „grüne Klassenzimmer“ durch die Aufstellung von sieben Bänken realisiert werden. Insgesamt wurden rund 120.000 Euro für den Bau des neuen Kinderspielplatzes investiert.‘

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here