Vom Neuenrader Bahnhof aus geht es am 7. November mit dem Zug nach Fröndenberg zum Stadtgründer. Foto: tft

Neuenrade. Andacht und Fröhlichkeit stehen am kommenden Dienstag, 7. November 2017, in Neuenrade auf der heimatkundlichen Tagesordnung. Eine Reisegruppe, offen für jedermann und jede Frau, macht sich mit dem Zug auf den Weg nach Fröndenberg. In der dortigen Stiftskirche wird dem Neuenrader Stadtgründer Graf Engelbert III. von der Mark gedacht. Anmeldungen sind bis Montag, 16 Uhr möglich (02392/69327).

Anmeldungen bis spätestens Montagnachmittag möglich

Nach der Kranzniederlegung steht der gesellige Teil des lokalgeschichtlichen Ausflugs an. Die Teilnehmer kehren auf Einladung der Stadt Neuenrade im benachbarten Stiftskeller ein. Um 19.08 Uhr geht es mit der Hönnetalbahn zurück. Fahrplanmäßige Ankunft in Neuenrade ist um 19.50 Uhr.
„Wer sich an der Fahrt beteiligen möchte, sollte um 14.50 Uhr am Neuenrader Bahnhof sein“, so die Mitteilung aus dem Rathaus. Dort fahre der Zug um 15.05 Uhr ab. Wer in den Genuss des vergünstigten Gruppentickets kommen will, muss sich bis spätestens Montag, 16 Uhr telefonisch unter 02392.69327 anmelden. Der Kostenbeitrag von 5 Euro wird im Zug eingesammelt. (ttft)

Links zum Thema

Online-Information der Stadt Neuenrade

Wikipedia-Eintrag zu Graf Engelbert III von der Mark

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here