An jedem Samstag wird um 12 Uhr ein Probealarm ausgelöst. Foto: pixabay.com

Kierspe. Vor einigen Wochen wurde auf dem Dach der Gesamtschule eine neue Sirene installiert, um die Bürgerinnen und Bürger im Gefahrenfall mit einer Warnung zu erreichen. Der laute und schrille Ton einer Sirene ist ein effektives Mittel, das zumindest die Existenz einer Gefahr für die Menschen in der Umgebung deutlich hörbar anzeigt. Nur wer von der Gefahr weiß, kann sich dann über die Medien weitere Informationen zur Gefahrenlage beschaffen.

Zehn Sekunden Probealarm

Damit die Sirene im Ernstfall auch funktioniert, wird in Kierspe jeden Samstagmittag um 12 Uhr ein Probealarm durchgeführt. Hierbei ertönt ein zunächst anschwellender und anschließend wieder abschwellender Ton. Der Probealarm dauert 10 Sekunden.

Wer sich den Ton anhören oder weitere Informationen haben möchte, kann sich auf den Seiten des Innenministeriums informieren unter:

http://www.mik.nrw.de/themen-aufgaben/gefahrenabwehr-feuerwehr-katastrophenschutz/warnungen/sirenen.html

 

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here