In den nächsten Tagen sind auch Kontrollen an der B 229/Talstraße vorgesehen. Foto: Wolfgang Teipel

Lüdenscheid/Meinerzhagen/Plettenberg. Von Montag bis Donnerstag haben Beamte der 9. und 10. Bereitschaftspolizeihundertschaft aus Wuppertal im Rahmen des Projektes „Netzwerk Geschwindigkeit“ Autofahrer im südlichen Kreisgebiet kontrolliert. Sie setzten an der  L 530 in Meinerzhagen, der L 561 Heedfelder Straße in Lüdenscheid sowie an der L 561 zwischen Lüdenscheid und Plettenberg ihre Lasermessgeräte ein.

Blutprobe angeordnet

In allen Bereichen wurden zusammen mehrere hundert Fahrzeuge überprüft. Trotz hervorragendem Ausflugswetter konnten im nachmittäglichen Feierabendverkehr verhältnismäßig wenige Geschwindigkeitsverstöße festgestellt werden, resümiert die Polizei.  Insgesamt 29 Fahrzeugführer waren zu schnell. Von denen muss mindestens einer mit einem Fahrverbot rechnen. Im Bereich des Versedammes auf der L 561 wurde ein Fahrzeugführer angetroffen, der augenscheinlich unter der Wirkung von berauschenden Mitteln stand. Hier wurde eine Blutprobe angeordnet und auch dieser Fahrer muss mit einem Fahrverbot rechnen.

Spitzenreiter mit 125 km/h

Tempospitzenreiter war ein Fahrzeugführer aus Lüdenscheid, der im Bereich der Heedfelder Straße, Fahrtrichtung stadteinwärts statt mit erlaubten 70 km/h, mit 125 km/h gemessen wurde. Neben den Geschwindigkeitsverstößen fielen mehrere Fahrzeugführer wegen kleinerer Verstöße wie Überschreitung der Frist zur Hauptuntersuchung ( TÜV ) oder Gurtverstöße auf. Auch wurden auf der L 539 in Meinerzhagen zwei Fälle von unzureichender Ladungssicherung festgestellt.

In dieser Woche kontrolliert die Polizei erneut. Folgende Einsätze sind vorgesehen:

Montag, 17. März: Iserlohn (Iserlohner Heide), Hemer (Innenstadt), Balve (Hönnetal), Iserlohn (Innenstadt), Werdohl (B 236), Gemeinde Herscheid und Lüdenscheid (B 229).

Dienstag, 18. März: Altena (Innenstadt), Menden (Innenstadt), Neuenrade (Küntrop), Hemer (Bredenbruch), Schalksmühle (L 868 ), Halver (Zentrum) und Lüdenscheid (Zentrum).

Mittwoch, 19. März: Iserlohn (Innenstadt), Letmathe (Oestrich), Neuenrade (Innenstadt), Iserlohn (Kalthof), Kierspe (B 54), Meinerzhagen (Zentrum) und Werdohl (Zentrum).

Donnerstag, 20. März: Menden (Bösperde), Letmathe (Innenstadt), Iserlohn (Drüpplingsen und Dröschede), Plettenberg (B 236), Lüdenscheid (B 54) und  Halver ( Zentrum).

Freitag, 21. März: Altena (Dahle), Iserlohn (Innenstadt und Drüpplingsen), Hemer (Sundwig), Schalksmühle, Lüdenscheid und Kierspe (jeweils Zentrum).

Samstag, 22. März: Plettenberg (L 561), Werdohl (L 655) und Halver (L 528).

Sonntag, 23. März: Balve (Beckum) und Hemer (Deilinghofen).

Montag, 24. März: Iserlohn (Grürmansheide), Hemer (Bredenbruch), Menden (Lendringsen) und Hemer (Innenstadt).

Darüber hinaus müssen Autofahrer im gesamten Kreisgebiet mit Kontrollen rechnen. Beispielsweise auch durch die Einsatzwagen des Märkischen Kreises. Sie sollen wie folgt eingesetzt werden:

17. März: Neuenrade

  • B 229
  • Zentrum

18. März: Hemer

  • Zentrum
  • Bredenbruch
  • Deilinghofen
  • L 683

19. März: Menden

  • Bösperde
  • Platte Heide

20. März: Werdohl

  • Zentrum
  • L 655
  • Zentrum
  • B 236

21. März Altena

  • Zentrum
  • Rahmede
  • L 698

 

17. März    Plettenberg

  • L 561
  • Böddinghausen
  • L 561
  • Holthausen
  • Eschen

18. März: Meinerzhagen

  • B 54
  • L 323
  • Zentrum

19. März: Kierspe

  • B 237
  • B 54
  • Zentrum

20. März: Lüdenscheid

  • Buckesfeld
  • B 229
  • Kalve
  • Hellersen

21. März: Halver

  • Zentrum
  • L 528
  • B 229

Eine Änderung der oben genannten Planung aus unvorhersehbaren organisatorischen oder örtlichen Gründen zum Beispiel technische Probleme, widrige Witterung oder Personalausfall, behält sich der Märkische Kreis vor.

 

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here