Einbrecher
Symbolbild: Fotolia

Hagen-Haspe. In der Nacht zu Dienstag haben mindestens drei Täter auf dem Gelände des Mercedes-Autohauses an der Hördenstraße erheblichen Schaden angerichtet und mehrere Kompletträder entwendet. Das Geschehen, wie es im Presseportal der Polizei beschrieben wird, im Einzelnen:

 

Mercedes und Audi aufgebockt

Ein Anwohner schaute gegen 3.45 Uhr aus dem Fenster und bemerkte drei Gestalten auf dem Firmengelände. Offensichtlich hatten die Einbrecher auch den Zeugen bemerkt, denn sie flüchteten daraufhin in Richtung Berliner Straße. Die alarmierte Polizei stellte fest, dass drei Mercedes und ein Audi auf Ziegelsteinen aufgebockt waren; alle Räder waren abmontiert und entwendet.

An zwei weiteren Autos waren die Heckscheiben eingeschlagen worden. Die Räder, die vermutlich im Kofferraum lagen, waren ebenfalls verschwunden.

In einer Ecke des Geländes fand die Polizei acht Räder, die die Täter offensichtlich auf ihrer Flucht zurückgelassen hatten.

Kapuzen und Adidas-Hose

Gegenüber der Polizei beschrieb der Zeuge die drei Gestalten, die er beobachtet hatte, als Männer im Alter zwischen 20 und 25 Jahren. Sie waren dunkel gekleidet, hatten Kapuzen auf, einer von ihnen trug erkennbar eine Adidas-Hose mit weißen Streifen.

Eine erste Fahndung führte die eingesetzten Polizeibeamten zu einem Volkswagen im Sackgassenbereich der Hördenstraße. Dieser Pkw mit ausländischen Kennzeichen könnte laut Polizeibericht im Zusammenhang mit den Diebstählen stehen. Die Beamten stellten ihn sicher; die weiteren Ermittlungen dauern an. Die Polizei erbittet Hinweise an die Tel.-Nr. 02331/986-2066.

 

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here