Symbolbild (Foto: Fotolia © Picture-Factory)

Lüdenscheid. (ots) Ein 33-jähriger Lüdenscheider hat am Dienstag, 17. Mai, das kombinierte Reisebüro/Postfiliale/Kiosk an der Paulmannshöher Straße überfallen. Wie die Polizei mitteilt, betrat der Mann um 12.25 Uhr das Ladenlokal, bedrohte eine Mitarbeiterin mit einem Messer und forderte eine Stange Zigaretten. Nach Erhalt der Beute flüchtete der Täter aus dem Gebäude. Im Rahmen wurde der Tatverdächtige im nahen Umfeld von der hinzugerufenen Polizei gestellt und vorläufig festgenommen. Die 27-jährige Angestellte wurde bei dem Überfall glücklicherweise nicht verletzt. Die Ermittlungen gegen den Lüdenscheider dauern an.

Einbruchsversuch in Apotheke misslungen

Am Pfingstwochenende sind Unbekannte beim versuchten Einbruch in eine Apotheke an der Knapper Straße offenbar gestört worden. Nach Polizeiangaben waren sie über die Tiefgarage in die Kellerräume des Gebäudes eingedrungen. Hier demontierten sie diverse Sicherungen, um in die Räumlichkeiten einzubrechen. Hierbei wurden sie augenscheinlich gestört. Es entstand Sachschaden. Die Polizei in Lüdenscheid fragt nun: Wer kann Hinweise zu verdächtigen Personen in der Tiefgarage an der Knapper Straße/Apotheke machen?

Blumenkübel demoliert

Ebenfalls am Pfingstwochenende wurden in der Innenstadt (Luisenstraße) an einigen Blumen-Pflanzkübeln die Blumen herausgerissen oder die Kübel mutwillige beschädigt oder zerstört. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

 

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here