Karl-Michael Dommes und Roland Krebs verabschiedeten Achim Fischer (Mitte) in den Ruhestand.

Meinerzhagen. Mit rund 44 Jahren bei der Volksbank im Märkischen Kreis zählt Achim Fischer zu den Mitarbeitern mit der längsten Betriebszugehörigkeit. Als Vorstandsmitglied der damaligen Volksbank Valbert und zuletzt als Stabsbereichsleiter des Personalmanagements hat er das Kreditinstitut maßgeblich mit geprägt und gestaltet. Jetzt wurde Achim Fischer von den Volksbank-Vorständen Karl-Michael Dommes und Roland Krebs aus dem aktiven Dienst verabschiedet.

Laufbahn begann bei der Spadaka Mark-Oberberg

Ein Rückblick: Nach dem Besuch der Handelsschule in Halver begann Achim Fischer 1973 bei der damaligen Spar- und Darlehenskasse Mark-Oberberg eine Ausbildung zum Bankkaufmann, die er 1975 erfolgreich abschloss. Bereits 1977 übernahm er kurzzeitig die Leitung der Zweigstelle Mühlenbergstraße, ließ sich dann aber in die Kreditabteilung der Bank versetzen. 1979 wechselte der Meinerzhagener als Leiter im Bedienungs- und Beratungsbereich zur ehemaligen Volksbank Valbert. Stetig bildete sich Achim Fischer fort: 1981 machte er den Bankfachwirt, 1989 den Bankbetriebswirt und seit 1993 darf er sich Diplomierter Bankbetriebswirt nennen. Weitere drei Jahre später wurde er Vorstandsmitglied der Genossenschaft. Nach der Verschmelzung zur Volksbank Lüdenscheid blieb Achim Fischer leitender Angestellter. Seit 2007 verantwortet er das Personalwesen.

Auch aufgrund seiner freundlichen, aufgeschlossenen Art ist Achim Fischer bei der Volksbank im Märkischen Kreis hochgeschätzt. Kürzlich wurde er im Kreise von Kollegen und langjährigen Wegbegleitern durch die beiden Volksbank-Vorstände Karl-Michael Dommes und Roland Krebs gebührend verabschiedet. Für die Zukunft wünschen ihm alle nur das Beste. Langeweile wird sicherlich bei Achim Fischer nicht aufkommen. Nun kann der 60-Jährige mehr Zeit mit seinen Enkel-kindern verbringen oder mit seiner Frau bei Reisen die Welt entdecken.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here