Foto: Wolfgang Teipel

Halver. Das Märkische Jugendsinfonieorchester (MJO) ist das musikalische Aushängeschild des Märkischen Kreises. Das stellte das Ensemble unter der Leitung von Thomas Grote bei seiner Jubiläumstournee zum 25jährigen Bestehen eindrucksvoll unter Beweis. Beim Gastspiel in der Eugen-Schmalenbach-Aula des Halveraner Unternehmens Turck bot es am Samstag zusammen mit den Sängerinnen und Sängern vom Hemeraner Ensemble „Musical & More“ ein mitreißendes Konzert.

Orchester ein Publikumsmagnet

Ein Publikumsmagnet ist das MJO außerdem. Die großzügige Halle platzte aus allen Nähten. Hausherr Werner Turck und MJO-Betreuer Detlef Krüger ließen auf die Schnelle noch zusätzliche Stühle heranschaffen. Dennoch reichten die Sitzmöbel nicht aus. Also nahm eine Reihe von MJO-Fans auf Treppenstufen Platz. Dem musikalischen Genuss tat das aber keinen Abbruch.

Riesiges Potenzial
Die Solisten von "Musical & More" überzeugten.
Die Solisten von „Musical & More“ überzeugten.

Thomas Grote und seine Crew leiteten den Abend mit der schwungvollen Ouverture zu Leonard Bernsteins „Candide“ ein. Schon der erste Titel im „5undzwanzig“ betitelten Konzert belegte, welches Potenzial in den jungen Musikerinnen und Musikern steckt. Zusammen liefen MJO und „Musical & More“ unter der Leitung von Ursula Schwingel anschließend zu Hochform auf. Die Gesangssolisten bezauberten das Publikum mit Titel aus der „West Side Story“ von Leonard Bernstein und mit einem musikalischen Querschnitt durch „Porgy und Bess“ von George Gershwin, als Suite arrangiert von Stephan Quandel.

Erfahrene Hand von Thomas Grote

Alles passte perfekt. Das war sicher auch ein Ergebnis der intensiven Arbeitsphase von Anfang bis Mitte August. Die erfahrene Hand von Chefdirigent Thomas Grote war auch im zweiten Teil des Konzerts zu spüren. Das Hauptwerk des Jubiläumsprogramms ist die 5. Sinfonie von Sergej Prokofjew, ein ausgedehntes Werk von 45 Minuten Spieldauer mit einer ungewöhnlichen Ideenvielfalt und teils verstörenden musikalischen Elementen. Ihre Verwendung sei möglicherweise auf die Zeit des Zweiten Weltkriegs zurückzuführen, in der Prokofjew dieses große Werk abgeschlossen habe, mutmaßte Stephan Quandel bei der Konzerteinführung. Als Zugabe bot das Orchester einen temperamentvollen spanischen Tanz. Zuvor hatten sich die Musiker T-Shirts mit dem Jubiläumsmotto „5undzwanzig“ übergezogen.

Preisträger von „Jugend musiziert“ ausgezeichnet

Landrat Thomas Gemke nutzte die Veranstaltung, um die Preisträger des Wettbewerbs „Jugend musiziert“ auszuzeichnen. Zahlreiche der jungen Musiker waren mit Angehörigen angereist, einige waren ohnehin vor Ort. Sie gehören dem Orchester an.

Zu den Preisträgern zählen in diesem Jahr:

Veronika Kravchenko, Iserlohn, Klavier;

Lisa Marie Bialaschik, Iserlohn, Klavier;

Christian-Lukas Rothholz, Hemer, Klavier;

Stefan Cieslik, Lüdenscheid, Klavier;

Elisabeth Johanna Krawczyk, Werdohl, Klavier;

Theresa Vieler, Iserlohn, Klavier;(Schülerin);

Naela Aysanoglu, Neuenrade, Harfe;

Clara Busemann, Menden, Harfe;

Daniel Scholl, Lüdenscheid, Gitarre;

Florian Conze, Lüdenscheid, Bariton;

Jakob Kaufhold, Iserlohn, Violoncello;

Veronika Müller, Lüdenscheid, Violine;

Sarah Valentina Michen, Lüdenscheid, Violine;

Alexandra Meier, Lüdenscheid, Violine;

Sofie Theresa Waimann, Lüdenscheid, Violine;

Nora Sophia Strehmel, Lüdenscheid, Violine;

Sophie Emilie Uebis, Lüdenscheid, Viola;

Paula Haupt, Iserlohn, Blockflöte;

Mia Leonie Hohmann, Iserlohn, Blockflöte;

Lena Jahner, Iserlohn, Blockflöte;

Laura Szymik, Hemer, Blockflöte;

Johanna Berg, Iserlohn, Querflöte;

Eva Bochynek, Iserlohn, Querflöte;

Clara Schöttler, Iserlohn, Querflöte;

Jennifer Winkler, Iserlohn, Querflöte;

Philipp Ertz, Lüdenscheid, Blockflöte;

Annika Bacher, Lüdenscheid, Blockflöte;

Johannes Bott, Lüdenscheid, Trompete;

Jonas Weber, Lüdenscheid, Trompete;

Jana Noeske, Iserlohn, Trompete;

Leon Severin, Balve, Trompete;

Larissa Göttges, Iserlohn, Horn;

Mats Krüger, Iserlohn, Horn;

Oliver Roth, Iserlohn, Horn;

Lukas Schulte, Balve, Horn;

Michaela Lieder, Altena, Violine;

[nggallery id=27]

 

 

 

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here