Hagen-Haspe. Schwer verletzt wurde am Samstag (13. August) ein 30-jähriger Motorradfahrer, der auf der Berliner Straße verunglückte. Nach dem Bericht im Presseportal der Polizeibehörde war der 30-Jährige gegen 13.40 Uhr von der Preußerstraße kommend in Fahrtrichtung Innenstadt unterwegs. Zeugen sagten gegenüber der Polizei aus, der Kradfahrer sei dort sehr schnell über die Busspur gefahren und habe die Ampelanlage nicht beachtet. Im sich anschließenden Kurvenbereich habe er dann die Kontrolle über sein Krad verloren. Das habe dazu geführt, dass er mit dem vor ihm fahrenden Pkw eines 62-Jährigen kollidiert sei. Der Kradfahrer stürzte zu Boden und verletzte sich schwer.

Nach Angaben der Polizei ist bei dem Unfall ein Sachschaden von zusammen 2.000 Euro entstanden; das Krad war nicht mehr fahrbereit.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here