Moonlight-Shopping in Werdohl. Hier eines der Glücksräder, das in diesem Fall in der örtlichen Parfümerie gedreht werden konnte. Fotos. Iris Kannenberg

Werdohl. Einen schönen Freitagabend verlebten die Werdohler Bürger und viele Gäste in einer trotz Baustelle gemütlichen Innenstadt beim mittlerweile sechsten „Moonlight-Shopping“.

Shoppen stand im Zeichen des Glücks

Werdohls EInzelhändlerinnen können sich sehen lassen.
Werdohls EInzelhändlerinnen können sich sehen lassen.
Las Vegas im Reisebüro. Hier durfte Roulette gespielt werden.
Las Vegas im Reisebüro. Hier durfte Roulette gespielt werden.

Dieses stand, ganz entgegen der landläufigen Meinung, dass es sich beim Freitag, den 13. um einen Unglückstag handelt, im Zeichen des Glücks. In jedem der teilnehmenden Geschäfte gab es eine Kleinigkeit zum Thema „Glück“ für die Kunden zum Mitnehmen.

Geschenke, Geschenke

Beim Friseur wurde das Glücksrad gedreht.
Auch beim Friseur wurde das Glücksrad gedreht.

So durfte im Kaufhaus das Glücksrad gedreht werden, der Optiker verschenkte Glückskäfer aus Schokolade, in der Parfümerie wurde ebenfalls das Glücksrad gedreht, im Reisebüro wurde ganz „Las Vegas-Like“ Roulette gespielt (Hauptpreis immerhin eine Flasche Campagner), im Schuhgeschäft gab es für´s innere Glücksgefühl „Hugo und Häppchen“ und im Sportgeschäft einen kleinen Sekt auf die Hand. Die Kunden waren also bestens versorgt und dankten es den Händlern durch reges Interesse und volle Geschäfte.

Glückstour der Schornsteinfeger

Die Schornsteinfeger und der Geschäftsführer des WK Werdohl, Peter Ebener. Sie sammelten geld für krebskranke Kinder.
Die Schornsteinfeger und der Geschäftsführer des WK Werdohl, Peter Ebener. Sie sammelten Geld für krebskranke Kinder.

Überhaupt hatte sich an diesem Abend jeder Einzelhändler etwas besonderes Einfallen lassen, um die Kunden in die Geschäfte zu locken. Krönung des Ganzen waren sicher die beiden lebendigen Schornsteinfeger. Bezirksschornsteinfegermeister Jochen Essers (Schornsteinfegerinnung für den Regierungsbezirk Arnsberg) und sein junger Kollege waren in der Innenstadt unterwegs auf einer besonderen Mission: Sie warben für die Glückstour der Schornsteinfeger – eine Fahrradtour, die vom 22. bis 28. Juni in ganz Deutschland stattfinden wird. Hierbei geht es darum, Spenden für krebskranke Kinder zu sammeln und diesen aktiv zu helfen.

Vom Bundespräsidenten persönlich geehrt

Mittlerweile wurde diese vorbildliche Aktion sogar vom Bundespräsidenten persönlich geehrt. Wer mehr darüber wissen will, findet die Schornsteinfeger unter: www.schornsteinfeger-helfen.de und www.glückstour.de

Urlaubsfeeling im Eiscafé!
Urlaubsfeeling im Eiscafé!

Das diesjährige „Moonlight-Shopping“ war ein Erfolg und selbst das sonst eher unbeständige Sauerländer Wetter spielte mit. Der Himmel zeigte sich von seiner besten Seite und schenkte den Werdohlern viel Sonnenschein bei 27 Grad. Besser geht es wirklich nicht. Das Resultat:Die Geschäfte waren voll, im Eiskaffee hatte man ein Gefühl von Urlaub und Werdohl selbst zeigte sich auch den Gästen von außerhalb von seiner besten Seite.

Sehr zufrieden

Auch im Sportgeschäft nur strahlende Gesichter.
Auch im Sportgeschäft nur strahlende Gesichter.

Andreas Haubrichs vom Werdohler Marketing äußerte sich sehr zufrieden zum Verlauf des Abend und auch von den Einzelhändlern selbst kam ein durchweg positives Feedback.

Noch mehr Bilder gibt es hier: https://www.facebook.com/WerdohlMarketing/photos/?tab=album&album_id=1294735363873210

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here