Foto: Bernhard Schlütter
Die Pflegedienstleitungen Elke Reperich (rechts, Seniorenzentrum) und Heiko Heseler (Krankenhaus) eröffneten die Veranstaltung zum Tag der Pflege. Foto: Bernhard Schlütter

Plettenberg. Zum Tag der Pflege hatte für Freitag (12. Mai) das Seniorenzentrum Krankenhaus Plettenberg eingeladen. Elke Reperich (Pflegedienstleitung Seniorenzentrum) und Heiko Heseler (Pflegedienstleitung Krankenhaus) begrüßten eine kleine Schar von interessierten Gästen.



Anzeige | Eigene Anzeige schalten



Wer sich unter einer Krankenpflegerin noch eine hinter dem Arzt herlaufende Frau im Kittel vorstelle, die nur Urinbeutel auswechselt, liege völlig falsch, stellte Heiko Heseler fest. „Das moderne Pflegepersonal ist professionell, hervorragend ausgebildet und hochspezialisiert als Case Manager.“ Als Beispiele aus dem Plettenberger Krankenhaus nannte er die Gebiete Altersmedizin und Sozialer Dienst, für die speziell aus- und fortgebildete Pflegekräfte (Mechthild Decker-Maruska bzw. Claudia Pilsner) zuständig sind.

Auf die speziellen Anforderungen der Altenpflege ging Elke Reperich ein. „Wir begleiten unsere Bewohner bis zum Ende“, erklärte sie. Dabei stehe ihr Wohlbefinden an erster Stelle. Und, so betonte Elke Reperich, „bei uns werden alle gleich behandelt.“

Mit einer Reihe von kurzen und kompakten Fachvorträgen wurden die Themenbereiche Pflege und Altenpflege beleuchtet und erhielten Interessierte und Betroffene hilfreiche Informationen z.B. zur Entscheidung, wann Kurzzeit- oder Tagespflege die sinnvollste Lösung ist. Das ehrenamtliche Engagement des Netzwerks Hospizarbeit Plettenberg stellte dessen Geschäftsführerin Barbara Franzen vor.

Auch Pflege geht durch den Magen und so stärkten sich die Gäste zwischendurch mit Bratwürstchen vom Grill und Heringsstipp. Dabei bestand auch die Gelegenheit zu persönlichen Gesprächen mit den Referentinnen.

INFO

  • Der internationale Aktionstag „Tag der Pflege“ (auch „Tag der Krankenpflege“, „International Nurses Day“) findet jährlich am 12. Mai statt. Er wird in Deutschland seit 1967 am Geburtstag von Florence Nightingale veranstaltet.
  • Florence Nightingale (geboren am 12. Mai 1820 in Florenz; gestorben 13. August 1910 in London) war eine britische Krankenschwester. Die Tochter einer wohlhabenden britischen Familie gilt als die Pionierin der modernen Krankenpflege. An ihrem Geburtstag wird daher ihr zu Ehren der Internationale Tag der Krankenpflege begangen.
  • Insbesondere ihr Einsatz während des Krimkriegs verschaffte ihr in Großbritannien große nationale Verehrung – in die britische Folklore ging sie als Lady with the Lamp („Dame mit der Lampe“) ein, weil sie die von ihr betreuten Kranken im Lazarett mit einer Petroleumlampe in der Hand besuchte.
  • Quelle: Wikipedia, Lizenz: CC-A/SA, dieser Text wurde von www.kleiner-kalender.de entnommen.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here