Am 3. Juli treffen sich die Biker an der Luisenhütte in Balve Wocklum.

Märkischer Kreis. (pmk). Wenn am 3. Juli die Motorräder an der Luisenhütte in Balve-Wocklum vorfahren, dann trifft moderne Bikerkultur auf lebendige Geschichte.

Die Luisenhütte ist der einzige komplett erhalten gebliebene Holzkohlehochofen in Deutschland. Heute befindet sich im Inneren ein modernes, erlebnisorientiertes Museum. In diesem Jahr findet hier, unweit der beliebten Motoradstrecke durch das Hönnetal, zum ersten Mal ein Motorradgottesdienst statt.

Musik von „Bronco Beat“ aus Plettenberg

Die Bikers Church Westfalen, die Stadt Balve und der Märkische Kreis kümmern sich um das spirituelle, kulturelle und leibliche Wohl der Teilnehmer. Los geht es um 11 Uhr mit dem Gottesdienst unter der Leitung von Motorrad-Pastor Klaus-Dieter Reuber. Der ökumenisch gestaltete Gottesdient ist für Teilnehmer aus allen Konfessionen offen. Die Kollekte geht an die Flüchtlingsarbeit der evangelischen Kreuzkirchengemeinde in Lüdenscheid.

Für die richtige Stimmung vor, während und auch nach dem Gottesdienst sorgt die Band „Bronco Beat“ aus Plettenberg. In ihrem Repertoire sind Songs bekannter Bands aus Rock und Hard Rock. Doch nicht auf die ganz großen Hits legt „Bronco Beat“ das Augenmerk, sondern auf die Titel, die zwar jeder kennt, aber lange nicht mehr gehört hat.

Während der gesamten Veranstaltung steht die Luisenhütte kostenfrei für den Besuch offen. Für ein reichhaltiges Bikerfrühstück sorgt der Schwimmverein aus Balve. Interessierten Besuchern bietet der Märkische Kreis kostenlose Führungen durch die Luisenhütte an. Bei schlechtem Wetter findet der Gottesdienst in der Luisenhütte statt.

 

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here