Ralph Hardt belegte mit seinem Modellflugzeug den 5. Platz bei der Deutschen Meisterschaft im Pylonrennen. Foto: Marie Kneer

Neuenrade-Küntrop. Ralph Hardt aus Neuenrade hat bei der Deutschen Meisterschaft der Modellflieger im Pylonrennen Platz fünf belegt. Dass der 48-jährige beim nationalen Wettbewerb im fränkischen Karbach eine solche Platzierung erreichte, überraschte ihn selbst: „Ich habe hauptsächlich an der Deutschen Meisterschaft teilgenommen, weil ich Erfahrung sammeln und die Wettbewerbs-Atmosphäre kennenlernen wollte. Dass ich es dann bei meiner ersten Meisterschaft so weit schaffe, freut mich natürlich sehr!“, resümiert Hardt nach seiner Rückkehr zum Küntroper Flugplatz.

Weitere Wettbewerbe stehen 2018 an

Mit ihm freuen sich seine Vereinskollegen und -kolleginnen von der Modellfluggruppe des Luftsportvereins Sauerland (LSV). Die nehmen regelmäßig an Wettbewerben teil, so Vereinssprecherin Marie Kneer. Um so einen Wettbewerb zu fliegen, wie es Ralph Hardt gemacht hat, dürfte einiges an Training anstehen. Beim Pylonrennen ist über zehn Runden ein Dreieckskurs zu absolvieren. Die Schnellsten schaffen das in ca. 80 Sekunden. Der Neuenrader Meisterschaftsteilnehmer benötigte in Karbach zwischen 105 und 115 Sekunden. Da verwundert es nicht, dass sich der LSV-Aktive fürs nächste Jahr weitere Wettbewerbe vorgenommen hat. Vorbereitet werden sie im Winter und Frühjahr.

Hobby kann man in Küntrop ausprobieren

Wer mal beim Trainieren zuschauen und das Hobby vielleicht auch ausprobieren möchte, hat bei den Modellfliegern des LSV dazu Gelegenheit. Vor Ort auf dem Küntroper Flugplatzgelände steht sogar eine Doppel-Steuerung zur Verfügung. Damit, so Kneer, „können Neulinge das Modellfliegen von Anfang an lernen.“

Links zum Thema

Online-Infos der Modellfluggruppe des Luftsportvereins Sauerland

Ergebnislisten Deutsche Flugmeisterschaften

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here