Modelleisenbahn-Club Halver
Auch der ehemalige Halveraner Bahnhof wurde vom Modelleisenbahn-Club Halver als Modul nachgebaut.

Halver. Der Modelleisenbahn-Club Halver lädt für Samstag, 22. November und Sonntag, 23. November, zu seinen Modellbautagen ins Clubheim, Weißenpferd 30, im Halveraner Industriegebiet Löhbach ein. Das Clubheim ist an beiden Tagen von 11 bis 18 Uhr geöffnet.

Die Besucher erleben die liebevoll gepflegte Modellbau-Welt, die inzwischen weitere Fortschritte gemacht hat. Es wurden Trassen und Schienen verlegt und Brücken eingebaut. Außerdem wurde die Elektronik erweitert.

Car-System am Bahnhof wird ausgebaut

Im Bereich des großen Bahnhofs wird zurzeit das Car-System ausgebaut, so dass die Autos auch längere Strecken zurücklegen können. Auch bei der Spur 1-Anlage sind erhebliche Fortschritte zu verzeichnen. Sie wurde um zwei Tunnelportale und einen Lokschuppen erweitert.

Der Modelleisenbahn Club Halver (MEC) Halver wurde vor 25 Jahren von zehn interessierten Modelleisenbahnern gegründet. Bei der Clubanlage handelt es sich um eine Zweileiter-HO-Anlage mit einer Nebenstrecke in Wechselstrom.

214 Meter Gleise

Schon in den ersten Monaten des MEC-Bestehens begannen die Mitglieder mit dem Aufbau der stationären HO-Anlage. In den folgenden Jahren begann der MEC Halver mit dem Bau einer Modulanlage. Mit dieser Anlage zeigte sich der Club auch in der Öffentlichkeit. Zurzeit besteht die Anlage aus 65 Modulen mit einer Gleislänge von ca. 214 Metern.

Als Gleismaterial sind Tillig- und Rocogleise verbaut. Das rollende Material ist von Roco, Fleischmann, Lilliput und Märklin. Die Software Digitalsteuerung ist von Train Control Silver, Freiwald Software, die Signale von Viessmann. Die komplette Anlage ist auf 300 Quadratmetern im Clubheim am Weißenpferd 30 in Halver untergebracht.

 

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here