MJO
"Unforgettable" - Dirigent Thomas Grote, das Märkische Jugendsinfonieorchester, die All Star Band sowie die Solisten Kathy Kelly und Jay Oh bescherten dem Publikum einen unvergesslichen Abend im Kulturhaus. Foto: Wolfgang Teipel

Lüdenscheid. Was passiert, wenn ein Sinfonieorchester swingt? Es reißt das Publikum von den Sitzen. Zwar war im großen Saal des Kulturhauses am Sonntagabend wenig Platz zum Tanzen. Aber ein bisschen Schaukeln, mit den Hüften wackeln und Klatschen zu Glenn Millers „In the mood“, das war dann doch drin. Diesen stimmungsvollen Abgang hatte sich das Märkische Jugendsinfonieorchester (MJO) verdient. Unterm Strich bleibt: Das Crossover-Programm zwischen Klassik, Musical und Swing verbreitete jede Menge gute Laune und überzeugte mit einem gut aufgelegten Orchester, den Profis der All Star Band sowie den beiden Sängern Kathy Kelly und Jay Oh.

Musikalische Dauerbrenner

Unter dem Motto „Unforgettable“ hatte Thomas Grote als Musikalischer Leiter des Märkischen Jugendsinfonieorchesters (MJO) ein Programm aus musikalischen Dauerbrennern zusammengestellt.

"Music was my frist love" - Jay Oh in Aktion. Foto: Wolfgang Teipel
„Music was my frist love“ – Jay Oh in Aktion. Foto: Wolfgang Teipel

Schwungvoll der Start mit einer Operetten-Ouvertüre des österreichischen Komponisten Carl Millöcker. Bei „Something stupid“, 1967 unsterblich gemacht vom legendären Frank Sinatra und seiner Tochter Nancy, gaben Kathy Kelly und Jay Oh erste Kostproben. Kellys Interpretation vom wohl berühmtesten Piaf-Chanson „Non, je ne regrette rien“ überzeugte nicht. Vom trotzigen „Non“ der damals schon sterbenskranken französischen Sängerin, war am Sonntag wenig zu hören. Vielleicht war es aber auch das rote Opernkleid, das von dem Lebenswillen und der Liebeskraft, die in diesem Song steckt, ablenkte.

Zeitsprung 200 Jahre zurück

Umso überzeugender kam anschließend Jay Ohs Version von Sinatras „Fly me to the moon“ über. Beim Zeitsprung, etwa 200 Jahre zurück, nahmen sich Thomas Grote und das MJO Mozarts Haffner-Sinfonie vor. Hier zeigten sich die Früchte der intensiven Arbeitsphase des Orchesters in Schleiden/Gmünd. Das vom Popstar des 18. Jahrhunderts in wenigen Tagen komponierte Werk erklang wie aus einem Guss. Die Leidenschaft von Thomas Grote für das musikalische Genie der Wiener Klassik wird in solchen Momenten greifbar. Bei Piano-Phasen geht Grote in die Knie, macht sich klein, soll’s lauter werden baut der Dirigent sich in voller Größe und mit kraftvollen Gesten vor seinen Musikern auf – ein absoluter Höhepunkt vor der Pause.

Furioses Saxophon-Solo von Xavier Paez

Das MJO war am Sonntag in Spiellaune. Foto: Wolfgang Teipel
Das MJO war am Sonntag in Spiellaune. Foto: Wolfgang Teipel

Nach der Pause legten Orchester, die All Star Band von Martin Ernst und Solist Jay Oh mit Sinatras berühmter Hymne auf New York. Klasse auch das furiose Saxophon-Solo von Xavier Paez, dem ehemaligen Musikstipendiaten der Märkischen Kulturkonferenz. „My Way“, „Over the rainbow“ und John Miles‘ Liebeserklärung an die Musik „Music“ komplettierten den Reigen der Hits. „Music of the future, music of the past“ – die Songzeile verdeutlicht, dass das MJO locker den Bogen über 400 Jahre Musikgeschichte schlagen kann.

Auf Cole Porters „Unforgettable“, das der „Swinging Night of Classic“ den Titel liefert, musste das Publikum bis zum Schluss warten. Dann folgte mit der Zugabe „In the mood“ das furiose Finale, bei dem es niemand mehr auf dem Sitz hielt. Selbst Volksbank-Vorstand Roland Krebs, dessen Institut die MJO-Sommertour 2016 maßgeblich unterstützt, ließ sich von der ausgelassenen Stimmung anstecken, und wagte ein Tänzchen . . .

Weitere Konzerte

Freitag, 02.09.2016, um 19 Uhr, Aula der Firma Turck, Halver

Karten

– Volksbank im Märkischen Kreis, Tel.: 02351/177-0
– Firma Turck, Frau Wagner, Goethestr. 7, 58553 Halver, Tel.: 02353 /1390-6358
– Buchhandlung Kö-Shop, Mittelstr. 21, 58553 Halver, Tel.: 02353/90334
– Kaufhaus Lederstrumpf, Frankfurter Str. 38, 58553 Halver, Tel.: 02353/612650
– Märkischer Kreis, Frau Kohlgrüber, Bismarckstr. 15, 58762 Altena, Tel.: 02352/966-7044

Samstag, 03.09.2016, 19.00 Uhr, Schützenhalle Plettenberg

Karten:

– Volksbank im Märkischen Kreis, Tel.: 02351/177-0
– Stadt Plettenberg, Information, Grünestr.12, 58840 Plettenberg, Tel.: 02391/923-0
– feelgood! Plettenberg, Alter Markt 3 c, 58840 Plettenberg, Tel.: 02391/2300
– Märkischer Kreis, Frau Kohlgrüber, Bismarckstr. 15, 58762 Altena, Tel.: 02352/966-7044

Sonntag, 04.09.2016, 19.00 Uhr, Stadthalle Olpe

Karten:

– Rathaus Olpe
– Olpe Aktiv e.V.
– Kulturgemeinde Hundem-Lenne e.V.
– Kulturgemeinde Finnentrop e.V.

Der Eintritt beträgt 25 Euro, ermäßigt 15 Euro. Weitere Informationen zu den Konzerten unter www.maerkischer-kreis.de.

 

Unterstütze uns auf Steady

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here